Recent Articles

IMX November 2017: Derzeit keine Entspannung auf dem Wohnungsmarkt in Sicht

IMX November 2017: Derzeit keine Entspannung auf dem Wohnungsmarkt in Sicht

“Die Preise für Miet- und Eigentumswohnungen steigen weiter in den deutschen Metropolen und ein Ende ist derzeit nicht in Sicht”, prognostiziert Jan Hebecker

DTB: Aufwärtstrend hält an: Kreditvolumen für Baufinanzierungen steigt weiter

DTB: Aufwärtstrend hält an: Kreditvolumen für Baufinanzierungen steigt weiter

Standardrate unverändert, Kreditvolumen höher denn je, Tilgungsrate steigt, Annuitätenkredite bei fast 80 Prozent

Amtliche Gutachterausschüsse legen Immobilienmarktbericht 2017 vor: Preise auf den Wohnungsmärkten steigen weiter

Amtliche Gutachterausschüsse legen Immobilienmarktbericht 2017 vor: Preise auf den Wohnungsmärkten steigen weiter

Käufer haben 2016 fast 25% mehr für Immobilien ausgegeben als zwei Jahre zuvor. Während sie 2014 191 Mrd. EUR investierten, waren es 2016 bereits 237,5 Mrd. EUR

Stimmungsbarometer: Ausgezeichnete Stimmung am Wohn- und Gewerbeimmobilienmarkt

Stimmungsbarometer: Ausgezeichnete Stimmung am Wohn- und Gewerbeimmobilienmarkt

Neuer Index von ImmobilienScout24 und IW Köln zeigt: Die Lage auf dem Immobilienmarkt bleibt im vierten Quartal weiterhin sehr gut

EUROPACE Hauspreis-Index (EPX): Bestandsimmobilien verteuern sich überdurchschnittlich

EUROPACE Hauspreis-Index (EPX): Bestandsimmobilien verteuern sich überdurchschnittlich

In den letzten Monaten waren die Preise für Wohnimmobilien um kaum mehr als 0,5 Prozent zum Vormonat angestiegen. Bei Wohnungen und Neubauhäusern blieb dieser Trend auch im November 2017 stabil …

Ein positives Immobilienjahr 2017 liegt (fast schon) hinter uns

Ein positives Immobilienjahr 2017 liegt (fast schon) hinter uns

Optimismus für 2018: Deutschland ist keineswegs instabil, kann mit robusten Wirtschaftsrahmendaten aufwarten und zudem ist ausreichend Liquidität im Markt.

AENGEVELT-Wohninvestment-Index AWI: Neuer Rekord

AENGEVELT-Wohninvestment-Index AWI: Neuer Rekord

Ergebnis der aktuellen Herbstbefragung: Der AWI erreicht mit 77,2 Punkten (Frühjahrsbefragung 2017: 76,1 Pkt.) einen neuen Rekordwert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen