• Home
  • Blog
  • Presse
  • IMMOVATION gewinnt Uni Reutlingen als Mieter für das Salamander-Areal

IMMOVATION gewinnt Uni Reutlingen als Mieter für das Salamander-Areal

Kornwestheim, 28.02.2020 – Die Stiftung der Hochschule Reutlingen „Knowledge Foundation“ wurde von der IMMOVATION-Unternehmensgruppe als neuer Mieter für das Industriedenkmal Salamander-Areal in Kornwestheim gewonnen. Auf rund 400 Quadratmetern können ab Herbst 2020 jährlich 40 Personen den Studiengang Digital Engineering & Management beginnen.

Studieninhalte und Chancen des neuen Studiengangs wurden am Donnerstag, den 27. Februar 2020, im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Anwesend waren namhafte beteiligte Akteure aus Politik, Bildung und Industrie. Oberbürgermeisterin Ursula Keck, die sich für den Standort in Kornwestheim stark gemacht hat, begrüßte die Gäste auf dem Salamander-Areal: „Für uns ist es eine Auszeichnung, künftig Hochschulstandort zu sein. Kornwestheim ist damit auch offiziell ein Ort der Bildung, Kooperation, Kommunikation und Innovation.“ Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION-Unternehmensgruppe, nutzte die Veranstaltung, um den mehrjährigen Nutzungsvertrag mit der Knowledge Foundation persönlich zu unterzeichnen. Bergmann: „Die Hochschule als Mieter auf dem Salamander-Areal begrüßen zu können, ist für mich ein weiteres Signal, das zeigt, dass das Industriedenkmal im 21. Jahrhundert angekommen ist.“

Wissensvermittlung nach dem Bedarf der Unternehmen

„Viele Unternehmensentscheider treibt die Frage um, wie sie mit der Digitalisierung umgehen“, führte Daniel Geigis, geschäftsführender Vorstand der Knowledge Foundation in der Pressekonferenz aus. Mit der dualen Ausbildung auf Basis der verschiedenen Bedürfnisse der Unternehmen und den Anforderungen unterschiedlichster Branchen, möchte die Hochschule insbesondere Mitarbeiter aus Firmen in der Region Stuttgart ansprechen. Das Interesse ist groß: Zahlreiche Unternehmen wie Roche Diagnostics, MHP, WGV, LBBW, Lapp Kabel, Siemens, Kärcher, Robert Bosch, Dürr Systems AG, Mann+Hummel, USU Software, United Digital Group und Alcatel Lucent Enterprise wollen Mitarbeiter auf dem Salamander-Areal studieren lassen.
Der Studiengang Digital Engineering & Management soll die Kompetenzen für eine erfolgreiche Gestaltung der digitalen Transformation vermitteln. In sechs Semestern werden ingenieurwissenschaftliches Grundlagenwissen, Kenntnisse in Informatik und Betriebswirtschaftslehre sowie im Projekt- und Prozessmanagement vermittelt. Darüber hinaus sollen soziale Kompetenzen und Führungsfähigkeiten ein wichtiger Teil der Ausbildung sein. „Diese Kompetenzen sind für eine erfolgreiche Karriere in der digitalen Welt erforderlich“, erläuterte Prof. Dr.-Ing. Jochen Brune, Executive Programme Advisor der Knowledge Foundation.

Salamander-Areal bietet beste Voraussetzungen für den Lehrbetrieb

In Bau 10, einem der denkmalgeschützten Gebäude der revitalisierten Salamander-Schuhfabrik, konnte die IMMOVATION-Unternehmensgruppe die für die Lehre benötigten Räume kurzfristig zur Miete bereitstellen. Nach Unternehmensangaben handelt es sich dabei um Flächen, die bereits als Veranstaltungsräume eingerichtet sind und daher ohne aufwändige bauliche Maßnahmen genutzt werden können. Die gute Erreichbarkeit des Salamander-Areals über den Öffentlichen Personennahverkehr sei ein weiterer Faktor, der die Entscheidung positiv beeinflusst hat, so das Unternehmen.

Hintergrund – Revitalisierung Salamander-Areal

Die denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen Produktionsstätte der Schuhmarke Salamander wurden von der Immobilien-Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbH (IPSAK), einer Tochter der IMMOVATION-Unternehmensgruppe, saniert und umgebaut. Die vermietbare Gewerbefläche von rund 64.000 Quadratmetern ist nach Angaben des Unternehmens bis auf kleine Restflächen vollständig vermietet. Als Hauptmieter wurde das Land Baden-Württemberg gewonnen. Auf einer Fläche von über 30.000 Quadratmetern ist durch aufwendige Umbauten das Grundbuchzentralarchiv, eines der größten Archive Deutschlands, entstanden, so das Unternehmen. Darüber hinaus wurden namhafte Unternehmen, wie z.B. ADP Employer Services, Alcatel-Lucent Enterprise, die Krankenkasse mhplus, REWE, Roche PVT und weitere, auf dem Areal angesiedelt.


Bildquellen:

  • Uni Reutlingen Mieter auf Salamander-Areal: IMMOVATION ©bugalla