• Home
  • Blog
  • #instagram
  • W50-Frauen des Laufteams Kassel erfolgreich beim Halbmarathon in Hamburg

W50-Frauen des Laufteams Kassel erfolgreich beim Halbmarathon in Hamburg

Am 17.10.2021 fanden die Deutschen Halbmarathon Straßenmeisterschaften beim PSD Bank Halbmarathon in Hamburg statt. Ausrichter waren der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) und der Marathon Hamburg (MHV). Die Titel haben sich die beiden Regensburger Miriam Dattke und Simon Boch gesichert.

So lautet die Kurzversion. Doch es gibt mehr zu berichten: Immerhin waren 1.400 Läufer:innen auf der Strecke! Sie alle werden eine eigene Geschichte ihres Rennens zu erzählen haben. Geschichten über kleine und große Erfolge, aber natürlich auch über Misserfolge. Doch nur die wenigsten davon kommen in die Medien und damit in die “öffentliche Wahrnehmung”. Auch hier gilt wohl: “The winner takes it all”. 

Sandra Morchner – die IMMOVATION AG hat sie von Anfang 2019 bis 2021 gefördert – kann sich darüber nicht unbedingt beklagen. Immerhin dem Stern war ihr Lauf in Hamburg einen (kurzen) Bericht wert: “Die Sylterin Sandra Morchner hat beim Halbmarathon in Hamburg am Sonntag erneut einen deutschen Altersklassen-Rekord aufgestellt. In der W50 steigerte sie die alte Bestleistung von Katrin Dörre-Heinig um mehr als fünf Minuten auf 1:15:13 Stunden.” In der Gesamtwertung der Frauen kam Sandra Morchner übrigens als Sechste ins Ziel. Gratulation!

Deutsche Vizemeisterinnen im Team W50: Sandra Morchner, Grazyna Ewa Szczeblewski, Sabine Bergmann

 
Sandra Morchner startete wie üblich für das Laufteam Kassel. Und hier kommen nun die kleinen Geschichten, die es sonst nicht bis ganz nach oben in die Meldungen schaffen: Gemeinsam mit ihren Kolleginnen vom Laufteam Kassel Grazyna Ewa Szczeblewski und Sabine Bergmann trat sie nämlich auch in der Mannschaftswertung W50 an. Hinter den Läuferinnen der MTV 1881 Ingolstadt 1 wurden Sandra, Ewa und Sabine Deutsche Vizemeisterinnen im Team W50!


Laufteam Kassel 1

Sandra Morchner, 1971, W50, 1:15:13
Grazyna Ewa Szczeblewski, 1963, W55, 1:44:49
Sabine Bergmann, 1966, 1:58:59


Ein weiteres “kleines Highlight”: Sabine Bergmann lief in Hamburg eine neue Persönliche Bestzeit! Und darüber hinaus: Das war nicht der erste Erfolg im Team für Sabine Bergmann in diesem Jahr: beim 23. Meißner-Berglauf am 11. September 2021 wurden sie gemeinsam mit Ewa Grazyna Szczeblewski und Ute Schumann-Kraechter Hessische Meisterin in der Frauen-Mannschaft (W50 und älter). Bereits eine Woche später konnte sie einen weiteren Erfolg verbuchen: Am 18. September 2021 wurde sie in Bad Kohlgrub bei den Deutschen Berglaufmeisterschaften 2021 zusammen mit Ursula Henning und Grazyna Ewa Szczeblewski Deutsche Vizemeisterin W55. 

Zuschauer sorgen für eine tolle Stimmung entlang der Strecke

Ein positives Resümee des PSD Bank Halbmarathon Hamburg zog Cheforganisator Frank Thaleiser vom Veranstalter MHV in runnersworld.de: „Heute lief organisatorisch alles sehr gut zusammen. Zudem war nicht nur den Athletinnen und Athleten die positive Einstellung zum Rennen anzumerken, sondern auch den Zuschauern entlang der Strecke, die für tolle Stimmung gesorgt haben. Dass auch noch das Wetter weitgehend mitgespielt hat, machte die Sache entsprechend rund.“ 

Tausende Fans entlang der Strecke sorgten für die entsprechende Atmosphäre einer Großveranstaltung, zu der die “kleineren großen Erfolge” der beteiligten Athlet:innen ebenso zählen wie die großen Siege und Rekorde, wie zum Beispiel der Streckenrekord von Miriam Dattke, die die bisherige Bestleistung von Sabina Mockenhaupt (2018) um über zehneinhalb Minuten verbesserte! 


In Gedenken an den kürzlich verstorbenen Winfried Aufenanger, dem Gründer und Trainer des Laufteam Kassel e.V., trugen die Läufer:innen des Laufteams Kassel eine schwarze Trauerschleife oder Armbinde.


Bildquellen:

  • Sandra Morchner, Grazyna Ewa Szczeblewski und Sabine Bergmann: © IMMOVATION AG