+++ ABGESAGT +++ Melat Kejeta und Arne Gabius – zwei deutsche Spitzenläufer in Wien +++ ABGESAGT +++

+++ ACHTUNG: DER LAUF IN WIEN WURDE ABGESAGT +++ mehr dazu

Beim Vienna City Marathon (VCM) am 19. April kommt es zu einem außergewöhnlichen Zusammentreffen europäischer Marathonstars. Bei den Herren treten laut Veranstalter mit Tadesse Abraham (Schweiz), Henryk Szost (Polen), Lemawork Ketema (Österreich) und Arne Gabius aus Deutschland vier Marathon-Rekordhalter ihres Landes in Wien an. Aus deutscher Sicht besonders erfreulich: Gemeinsam mit Arne Gabius wird außerdem die deutsche Spitzenläuferin Melat Kejeta vom Laufteam Kassel am Start sein.

Melat Kejeta: Zweimal Marathon-Olympianorm deutlich unterboten!

Das Rennen in Wien steht für die beiden deutschen Topathleten unter ganz verschiedenen Vorzeichen: Melat Kejeta hat bereits im September 2019 beim Berlin-Marathon die internationale Marathon-Olympianorm (2:29:30) deutlich unterboten. Und beim RAK-Halbmarathon in Ras Al Khaimah im Februar dieses Jahres lief sie eine deutsche Jahresbestzeit von 68:56 Minuten. Damit unterbot sie klar den erforderlichen zweiten Leistungsnachweis für die Olympia-Nominierung im Marathon (73:30 Minuten). Ein weiterer Leistungsnachweis ist für sie daher nicht erforderlich.

Arne Gabius: Unter 2:10 h zu laufen ist kein Hexenwerk

Gute Chancen für Olympia hat auch der deutsche Rekordhalter Arne Gabius, doch die Qualifizierung liegt noch vor ihm. Die bisherige Bilanz Gabius’ ist beeindruckend: 2015 hat er in Frankfurt einen starken Landesrekord von 2:08:33 Stunden erzielt. Frankfurt ist für Gabius offenbar ein gutes Pflaster: Zwei weitere Male blieb er dort unter der Marke von 2:10. In Wien geht es für den Deutschen um die Olympiaqualifikation – die dafür nötige Zeit liegt bei 2:11:30 Stunden. Beim New York Marathon im November 2019 zeigte Gabius eine gute Leistung und lief das schwierige Rennen in 2:12:57 Stunden. Auch beim Halbmarathon in Verona Mitte Februar zeigte er mit 63:25 Minuten eine gute Leistung.

Dementsprechend optimistisch zeigt sich Gabius: “In Wien wurden schon gute Zeiten gelaufen. Vor allem aber sind dort viele europäische Topläufer, die sich auf Wien konzentrieren, auch um die Olympianorm zu unterbieten. Wenn sich so viele zusammentun, dann ist etwas möglich. Zeiten unter 2:10 zu laufen, das ist kein Hexenwerk. Mein Ziel ist es, eine Zeit um 2:10 herum zu erreichen. Ich bin voll im Laufen und gut im Training.”

Spiridon-Dreikampf: Melat Kejeta, Arne Gabius und Jens Nerkamp

Seit einigen Jahren veröffentlicht die Zeitschrift Spiridon am Ende des Wettkampfjahres eine sogenannte “Läuferdreikampf Wertung” der besten deutschen Läufer. Ausgewertet werden die Ergebnisse aus den Disziplinen 10 Kilometer, Halbmarathon und Marathon.

Bei den Männern liegt 2019 Amanal Petros auf Platz 1, es folgen Arne Gabius und Hendrik Pfeiffer auf Platz 2 und 3. Mit in den Top 10 ist Jens Nerkamp vom Laufteam Kassel auf Platz 7.

Bei den Frauen ist Melat Kejeta die Nummer 1. Auf Platz 2 der Liste liegt Katharina Steinruck vor Deborah Schöneborn auf Platz 3.

 

IMMOVATION AG engagiert sich für den Breitensport in Nordhessen

Mit der Förderung regionaler Laufsport-Vereine und Veranstaltungen setzt die IMMOVATION AG darauf Menschen zu motivieren, mit Freude ebenfalls etwas für ihre Gesundheit zu tun.

Seit Mai 2015 ist das Immobilien-Unternehmen mit Sitz in Nordhessen Sponsor des EAM Kassel Marathon. Seit der Saison 2016 ist die IMMOVATION AG darüber hinaus einer der Haupt-Sponsoren des Nordhessencups, einer Serienwertung mit 19 Volksläufen in Nordhessen.

Außerdem unterstützt die IMMOVATION AG seit Anfang 2019 das im November 2018 vom ehemaligen PSV-Trainer Winfried Aufenanger gegründete Laufteam Kassel. Gefördert werden die Athleten Melat Yisak Kejeta, Jens Nerkamp, Tom Ring, Philipp Stuckhardt sowie die deutsche Altersklassenmeisterin Sandra Morchner.

Unsere Beiträge zu Sport und Sponsoring

Bildquellen:

  • Vienna City Marathon führt vorbei an der Staatsoper: Image licensed by Ingram Image/adpic