Sandra Morchner läuft allein zur Spitzenzeit im Halbmarathon

Nach Pleiten, Pech und Pannen will Sandra Morchner es wissen und läuft allein einen Halbmarathon. Ergebnis: Inoffizieller deutscher Rekord!

Eigentlich hatte sich Sandra Morchner auf den Dresdener Halbmarathon vorbereitet. Doch dann war sie beruflich verhindert. “Leider konnte mir mein Chef nicht freigeben, aber ich wollte natürlich für mich trotzdem einen Leistungsnachweis erbringen“, so Morchner gegenüber der HNA. Also hat sie auf einer selbst vermessenen Strecke auf Sylt den Leistungstest solo nachvollzogen. Die genaue Halbmarathon-Distanz wurde dazu mit einem geeichten Messrad abgemessen.

Sandra Morchner: 10. Platz auf der Deutschen Bestenliste!

Die steife Brise von der Nordsee konnte sie nicht aufhalten. Nachdem sie bereits eine Woche zuvor die 5 km in persönlicher Bestzeit von 16:36 Min. zurücklegte, steigerte sie sich auch auf der Halbmarathonstrecke. Ihren eigenen deutschen Rekord, der W 45, der seit Januar auf 1:16:02 Stunden steht, pulverisierte die Wenningstedterin regelrecht. Die Uhren blieben bei 1:14:31 Stunden stehen. In der Deutschen Bestenliste, die von ihrer Vereinskameradin Melat Kejeta mit dem Europarekord von 1:05:18 Stunden angeführt wird, nimmt sie nun den 10. Platz ein.

“Ich bin glücklich über diese inoffizielle Bestzeit, zeigt sie mir doch, dass ich immer noch mit den wesentlich jüngeren Konkurrentinnen mithalten kann”, so Sandra Morchner in der ersten Beurteilung ihres Tempolaufs. Bei Instagram schilderte sie die Aktion für ihre Fans so:

“Nach einem von Pleiten, Pech u Pannen durchzogenen September, einem am 25. 10. abgesagten Halbmarathon, einem nicht zu organisierenden Start in Dresden beim Halbmarathon musste ich es mir heute selbst beweisen. Um 4.00h gab es Haferflocken, um 6.00h war Start. Wasser, Nutrition = alles abgestellt – Wettkampf halt ‍♀️ – mit dem Ergebnis 21,11 km in 1.14.37 Std. bin ich mehr als zufrieden u mache nun, wie mit Winfried besprochen, 2 Wochen Saisonpause.”

Ihr Trainer Winfried Aufenanger, der nun mit Sandra (@morchner), Melat (@melat_kejeta), Eva Dieterich, Nina Voelckel, Cara Brede, Nicole Hilbig und Angela Rohr ein leistungsstarkes Frauenteam betreut, sieht noch ein großes Entwicklungspotential. Die Vorbereitungen auf das kommende Wettkampfjahr haben nun zielgerichtet begonnen. Sandra Morchner: “Ich hoffe sehr, dass die Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Hannover am 18. April stattfinden können. Und auch die Senioren-WM in Finnland im Juli.”

Quelle: @laufteam_kassel


Bildquellen:

  • Winfried Aufenanger und Sandra Morchner: Laufteam Kassel, unter Verwendung ©Image licensed by Ingram Image/adpic