Auftragseingang im Bauhauptgewerbe 05/2020: -5,7 % zum Vormonat

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe, Mai 2020
-5,7 % zum Vormonat (real, saison- und kalenderbereinigt)
-8,4 % zum Vorjahresmonat (real, kalenderbereinigt)
-10,6 % zum Vorjahresmonat (nominal)

Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Mai 2020 saison- und kalenderbereinigt 5,7 % niedriger als im April 2020. Im Vergleich zum Februar 2020, dem Monat vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland, war der Auftragseingang um 13,3 % niedriger.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), Auftragseingang im Bauhauptgewerbe 05/2020
© Statistisches Bundesamt (Destatis), Auftragseingang im Bauhauptgewerbe 05/2020

Im Vorjahresvergleich war der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Mai 2020 kalenderbereinigt 8,4 % niedriger. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2020 sank der reale Auftragseingang gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,5 %. 

Nominal (nicht preisbereinigt) betrug der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Mai 2020 rund 6,7 Milliarden Euro. Das waren 10,6 % weniger als im Mai 2019 (7,5 Milliarden Euro). Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sanken die Auftragseingänge in den ersten fünf Monaten 2020 nominal um 2,1 %. Dies war der erste Rückgang im Vergleich zum jeweiligen Vorjahreszeitraum seit Dezember 2014 (-0,5 %). 

Bauhauptgewerbe 1
Veränderung gegenüber dem jeweiligen Berichtszeitraum
Gegenstand
der
Nachweisung
Mai 2020
gegenüber
Mai 2019
Mai 2020
gegenüber
April 2020
 
Index des Auftragseingangs                      in %
   saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigt x -5,7  
   arbeitstäglich- und preisbereinig -8,4 x  
   nominal -10,6 x  
1 Ergebnisse für Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen.
x = Aussage nicht sinnvoll

 


 

 

 

 

 

 


 

 


Quelle: www.destatis.de


Bildquellen:

  • Auftragseingang im Bauhauptgewerbe: © Statistisches Bundesamt
  • Statistik: ©sdecoret/stock.adobe.com