Stimmen aus der Immobilienwirtschaft zum Konjunkturpaket der Koalition

Bundesregierung: Konjunkturpaket, “Ein ambitioniertes Programm”

Senkung der Mehrwertsteuer, Hilfen für Kommunen, Zuschüsse für Familien und Förderung von Zukunftstechnologien: Die Regierungskoalition hat sich auf ein umfangreiches Konjunktur- und Zukunftspaket mit einem Volumen von 130 Milliarden Euro verständigt. Angesichts der Folgen der Corona-Pandemie brauche es eine mutige Antwort, betonte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Vorstellung des Konjunktur- und Zukunftspakets. Es gehe darum, Arbeitsplätze zu sichern und die Wirtschaft wieder zum Laufen zu bringen. Die vereinbarten Maßnahmen haben ein Volumen von 130 Milliarden Euro. Das Ziel sei, aus der “extrem schwierigen Situation” gemeinsam stark herauszukommen, so die Kanzlerin. Dafür habe man jetzt einen guten Grundstein gelegt. 

weiter lesen


Der Zentrale Immobilien Ausschuss begrüßt Konjunkturbeschlüsse: „Ein großartiger Tag für die Immobilienwirtschaft“

Berlin, 04.06.2020 – Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, begrüßt die Erfüllung einer seiner zentralen Forderungen zur zeitlich begrenzten Senkung der Mehrwertsteuer im Rahmen des am Mittwochabend beschlossenen Konjunkturpakets der Bundesregierung. „Das ist eine gute Nachricht für viele Millionen Beschäftigte in Deutschland und ein wichtiger Schritt zur Rettung unserer Innenstädte”, so ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner. 

weiter lesen 


Das Deutsche Baugewerbe: #Konjunkturpaket: Mittelstand steht bereit, um den Re-Start zu bauen

Zu den gestrigen Beschlüssen des Koalitionsausschusses zu einem Konjunktur- und Zukunftspaket erklärt der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa: „Die Bundesregierung setzt mit ihrem Konjunkturpaket wichtige Impulse zur Wiederbelebung und Stärkung des wirtschaftlichen Lebens. Wir begrüßen, dass zahlreiche Maßnahmen die von uns gemachten Vorschläge aufgreifen und so die mittelständische Bauwirtschaft als wichtiges Zugpferd der Binnenkonjunktur gestärkt wird.”

weiter lesen


Bauindustrie: Koalition legt mit Konjunkturpaket guten Start hin

  • Grundstein für Rückkehr auf schnellen Wachstumspfad gelegt
  • Umsetzung muss schnell an Fahrt gewinnen

„Das vom Koalitionsausschuss vorgelegte Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket ist ein gelungener Aufschlag, um alle Branchen bei der Überwindung der Folgen der Corona-Krise zu unterstützen. Dass der Bund in allen Bereichen prüft, inwieweit geplante Aufträge und Investitionen jetzt vorgezogen werden können, begrüßen wir sehr“, sagt Dieter Babiel, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie. „Allerdings darf es nicht nur bei einer Prüfung bleiben“, ermahnt Babiel. „Gerade jetzt muss die Bundesregierung für eine schnelle Umsetzung von Infrastrukturprojekten sorgen. Um Einbrüche zu vermeiden und Entlassungen zu verhindern, ist es essenziell, dass die öffentlichen Investitionen in unsere Infrastruktur auf Ebene von Bund, Ländern und Kommunen in voller Höhe erhalten bleiben und umgesetzt werden“, so Babiel weiter.

weiter lesen


Eigentümerverband Haus & Grund: Konjunkturpaket mit wichtigen Impulsen für das Wohnen

Der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland bewertet das Konjunkturpaket der Bundesregierung im Wesentlichen positiv. „Insbesondere die spürbare Aufstockung des CO2-Gebäudesanierungsprogramms als auch die Senkung der Ökostromumlage sind wichtige Weichenstellungen nicht nur für die Konjunktur, sondern auch für den Klimaschutz“, kommentierte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke die Beschlüsse des Koalitionsausschusses. Damit habe die Große Koalition zentrale Forderungen des Verbandes in das Paket integriert.

weiter lesen


Hier geht es zu unserer Themenseite Coronavirus & Immobilien


Bildquellen:

  • Deutschland, Fahne Vor Dem Reichstag In Berlin: ©Bernd Leitner; - Fotolia