Geld und Partnerschaft – wie verträgt sich das?

Geld und Partnerschaft: Ist Geld die Nummer 1 unter den Streitpunkten zwischen Paaren? – Nein. Eine aktuelle Umfrage der Postbank kommt zu dem Schluss, dass Streiterei um Geld in Beziehungen eher selten ist. Jedoch nur mit der richtigen Einstellung.

Vier Prozent der deutschen Paare streiten sich wegen der Finanzen. Das geht aus der aktuellen TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank hervor. Hierfür wurden 1.194 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 18 Jahren telefonisch interviewt.

Geld und Partnerschaft: Offenheit als Mittel gegen Streit

„Geld ist alles andere als romantisch und birgt ein gewaltiges Konfliktpotenzial, wenn es um Konsum- und Sparverhalten, Erwartungen und Abhängigkeiten geht“, erläutert Katharina Freudenhammer von der Postbank. Aber es gebe eine gute Möglichkeit, Streitereien bereits im Vorfeld entgegen zu wirken.

„Das beste Rezept gegen Ärger“, verrät Freudenhammer, „ist ein offener Umgang mit den Finanzen – am besten bereits in einem frühen Stadium der Beziehung“. Rund 90 Prozent leben bereits nach dieser Devise und tauschen sich mit ihrem Partner über das Thema Geld aus.

Der Umfrage zufolge sprechen Ehepaare noch offener miteinander über ihre finanziellen Umstände als unverheiratete Paare.

Gefühl der Unabhängigkeit durch eigene Konten

Trotz aller Offenheit könne jeder Partner sein eigenes Girokonto haben, damit man eine gewisse Unabhängigkeit und finanziellen Spielraum behält. Vor allem, wenn man sich etwas für sich selbst kaufen möchte, wäre es schön, das mit seinem eigenen Geld tun zu können, ohne vorher mit dem Partner Rücksprache zu halten.

„Dieses Modell hat vor allem dann Vorteile, wenn die Partner ein ungleiches Ausgabe- und Sparverhalten haben – also der eine Geld eher zusammenhält, während es der andere lieber mit vollen Händen ausgibt“. Zusätzlich kann man sich ein Gemeinschaftskonto für Einkäufe oder andere gemeinsame monatliche Abbuchungen einrichten.


Quelle: Der Text basiert auf einer PM der Postbank

Bildquellen:

  • Paar zu Hause: ©goodluz/ Fotolia.com