J.P. Morgan Corporate Challenge: Laufen für den guten Zweck

Üblicherweise stehen Immobilien im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Im Juni ist das anders: IMMOVATION-Mitarbeiter werden mobil! Mit der Teilnahme am größten Firmen-Lauf der Welt spenden sie gleichzeitig für einen guten Zweck.
j.p.morgan-challenge
Die J.P. Morgan Corporate Challenge ist das größte Lauf-Event für Firmen in der Welt. 1977 ging es in New York los und seit 1993 gibt es sie in Deutschland. Teilnehmer sind die Städte New York, Chicago, San Francisco, Sydney, Johannesburg, Singapur, Shanghai, London und Frankfurt. Mit 70.000 Läufern (2014) ist der Corporate Challenge in Frankfurt der größte Firmen-Lauf weltweit und der größte Lauf in Europa.

Zum ersten Mal dabei …

In diesem Jahr werden Mitarbeiter der IMMOVATION (die immo runners!) am 17.06.2015 zum ersten Mal am Lauf über 5,6 Kilometer in der Frankfurter City teilnehmen. Damit spenden sie gleichzeitig für den Behindertensport: Die Spendensumme setzt sich je zur Hälfte aus den Startgeldern und einem Beitrag von J.P. Morgan Deutschland in gleicher Höhe zusammen. 2014 kam so ein Betrag von insgesamt 258.500 Euro zusammen.

IMMOVATION AG engagiert sich für den Breitensport in Nordhessen

Mit der Förderung regionaler Laufsport-Vereine und Veranstaltungen setzt die IMMOVATION AG darauf Menschen zu motivieren, mit Freude ebenfalls etwas für ihre Gesundheit zu tun.

Seit Mai 2015 ist das Immobilien-Unternehmen mit Sitz in Nordhessen Sponsor des EAM Kassel Marathon. Seit der Saison 2016 ist die IMMOVATION AG darüber hinaus einer der Haupt-Sponsoren des Nordhessencups, einer Serienwertung mit 19 Volksläufen in Nordhessen.

Außerdem unterstützt die IMMOVATION AG seit Anfang 2019 das im November 2018 vom ehemaligen PSV-Trainer Winfried Aufenanger gegründete Laufteam Kassel. Gefördert werden die Athleten Melat Yisak Kejeta, Jens Nerkamp, Tom Ring, Philipp Stuckhardt sowie die deutsche Altersklassenmeisterin Sandra Morchner.

Unsere Beiträge zu Sport und Sponsoring


 


Bildquellen:

  • Decorbild Marathon: @fotolia/IgorVitomirov