Projektentwickler IMMOVATION AG sieht Kassels Immobilienmarkt im Aufwind

Kassel, 03.07.2014 – Die Kasseler IMMOVATION-Unternehmensgruppe hat Kassel zu einem ihrer bevorzugten Standorte für ihre Immobilien-Projekte gemacht. Die Gründe für diese Entscheidung stellte Vorstand Lars Bergmann am 1. Juli vor beim ersten Regionen-Dialog Immobilienmarkt Nordhessen vor.
Die Veranstaltung wurde von Heuer-Dialog GmbH , einem Unternehmen der Immobilien Zeitung in Zusammenarbeit mit der DG HYP und den Volksbanken Raiffeisenbanken ausgerichtet. Im Hotel Reiss in Kassel trafen sich Fachleute aus der Immobilien- und Finanzierungsbranche, um mehr über den positiven Wandel zu erfahren, den die Region Nordhessen in den letzten Jahren vollzogen hat.

Hotel Reiss in Kassel mit Kunstwerk auf dem Dach
Hotel Reiss am Kasseler Hauptbahnhof mit Kunstwerk (Sprungbrett) des Kasseläners Ralph Raabe auf dem Dach. Das Hotel Reiss ist nicht nur ein Beispiel der für Kassel so typischen 50er-Jahre-Architektur, sondern auch für die außergewöhnlichen Kunstwerke, die sich überall in der Documenta-Stadt finden.

Gefragter Wohnort in der Mitte Deutschlands

Lars Bergmann war als Referent zum Thema „Dynamik und Potenziale – Investitionen für einen zukunftsfähigen Wohnungsmarkt in der nordhessischen Metropole Kassel“ eingeladen worden. Anhand mehrerer erfolgreich abgeschlossener und aktueller Bauvorhaben in Kassel berichtete Bergmann von den Chancen, die die Stadt für Investoren biete: „Kassel hat sich über einen Gewerbe- und Industriestandort hinaus zu einem gefragten Wohnort in der Mitte Deutschlands mit großem Potenzial entwickelt.“ Im März 2014 meldete das Unternehmen den vollständigen Verkauf ihrer projektierten Immobilien in Kassel. Insgesamt hat das Unternehmen nach eigenen Angaben 91 Wohnungen in zentraler Lage entwickelt und veräußert.

Der Immobilienfinanzierer DG HYP nutzte die Veranstaltung um seinen aktuellen“Immobilienmarktbericht Nordhessen 2014″ vorzustellen. Der Marktbericht widmet sich auch ausführlich dem Kasseler Markt. Die erfreuliche wirtschaftliche Entwicklung Kassels, die Zuwanderung aus dem Umland und das Wachstum der Universität tragen zu einer positiven Einwohnerentwicklung bei, von welcher der Wohnungsmarkt in Kassel profitiert, so die Studie der DG HYP. Noch sind die Wohnungsmieten im Bundesvergleich moderat. Aber Dank der starken Nachfrage stiegen die Mieten in den letzten fünf Jahren im Schnitt um 5% jährlich.

Weitere Wohnbau-Projekte in Kassel geplant

Lars Bergmann, Vorstand IMMOVATION AG
Lars Bergmann, Vorstand IMMOVATION AG: „Kassel hat sich über einen Gewerbe- und Industriestandort hinaus zu einem gefragten Wohnort in der Mitte Deutschlands mit großem Potenzial entwickelt.“

Die geringen Neubauraten in Kassel werden den Preisanstieg auch in der Zukunft beflügeln; davon ist der Unternehmensgründer Lars Bergman überzeugt. Aktuell plant die IMMOVATION AG den Bau einer Stadtvilla mit 25 Eigentumswohnungen in Bad Wilhelmshöhe, einem gefragten Wohnquartier im Westen Kassels. Baubeginn soll im Sommer 2014 sein. Parallel dazu wird das nächste Wohnbau-Projekt vorbereitet: Ende 2013 gelang es der IMMOVATION zwei weitere Grundstücke der früheren Kasernenanlage im Stadtzentrum mit insgesamt ca. 43.500 Quadratmetern zu erwerben. Das Immobilienunternehmen projektiert hier den Bau weiterer Eigentumswohnungen.


Bildquellen:

  • Hotel Reiss in Kassel mit Kunstwerk auf dem Dach: © IMMOVATION AG
  • Lars Bergmann, Vorstand IMMOVATION AG: © IMMOVATION AG
  • “Himmelsstürmer” in Kassel, Man walking to the sky, documenta 1992: © IMMOVATION AG