free web hit counter

Wiesbadener 25-Stunden-Lauf: Von Seriensiegern und Zahnproblemen

Branchen-News — By on 13. September 2018 13:20

Bereits zum 14-mal fand am 8./9. September 2018 der Wiesbadener 25-Stunden-Lauf statt. Was ursprünglich ein “einmaliges Event” zur Feier des 25-jährigen Bestehens der WISPO (Wiesbadener Sportförderung) sein sollte, hat mittlerweile einen festen Platz im Sportkalender. In diesem Jahr waren 83 Teams mit rund 2000 Läufern am Start. Damit hat sich die Teilnehmerzahl seit dem ersten Lauf verdoppelt!

Die Regeln …

… sind einfach: Jedes Team besteht aus maximal 12 Läufern. Während des Laufs muss immer ein Teammitglied auf der Strecke sein. Sieger ist das Team, welches nach 25 Stunden die meisten Runden absolviert hat. Die Runde um den Kurparkweiher in Wiesbaden ist knapp einen Kilometer lang.

Nils Bergmann im Sieger-Team der Waldsträßer …

Zum Vierten Mal in Folge gewann das Team der TV Waldstraße, die als die “Waldsträßer” antraten, das ungewöhnliche Rennen. Am Ende brachten sie es auf insgesamt 439 Runden. Zweiter wurde das Team RWB mit 413 Runden, das Team „LOTTO 6 aus 49“ mit 370 Runden.

Die Waldsträßer bestritten das Rennen mit 12 Athleten: Elias Chesire, Pauline Seitz, Franziska Althaus, Pia Briger, Belinda Stock, Sadike Sultan, Nikolai Junkert, Mohamed Bassou, Ilyas Osman, Lukas Stierstorfer, Sören Sänger, Julia Pieper und last but not least: Nils Bergmann.

Als begeisterter Läufer ist er in diesem Blog kein Unbekannter, da er in der Vergangenheit das Team “immo runners” des Sponsors IMMOVATION AG tatkräftig unterstützt hat. Zum Beispiel beim Frankfurt Marathon 2017, wo er Platz 2 im Mixed-Staffellauf holte.

Ausgeklügelte Taktik

Auf ihrer Homepage beschreiben die Waldsträßer ihre ausgeklügelte Taktik:

“Wir schwören natürlich darauf, dass jeder Läufer immer nur eine Runde läuft, um das Tempo hoch zu halten. Wie üblich läuft das Team erst mal komplett zweimal durch. Dann teilen wir unsere Mannschaft in drei Gruppen auf. Jeder der vier läuft 4 x 1 Runde. Dann die nächste Gruppe usw. Das geht bis Abends 23 Uhr. Und Nachts kommt dann auch der verdiente Schlaf. Wir teilen in zwei Gruppen auf: Gruppe 1 läuft von von 23 – 3 Uhr. Gruppe 2 läuft von 3 bis 7 Uhr morgens …”

Gundi Weckenmann dreht eine Zusatzrunde beim Zahnarzt und läuft weiter

Was macht Mann bzw. Frau, wenn es während des Laufs plötzlich Probleme mit dem Zahnimplantat gibt? Enttäuscht aufgeben? Nicht so Gundi Weckenmann! Bereits kurz nach dem Start traten die Probleme auf. Was tun? Statt aufzugeben entschied sie sich für eine medizinische Versorgung … und drehte danach weiter ihre Runden um den Kurparkweiher! Dafür gab es von den ebenso begeisterten wie zahlreichen Zuschauern natürlich einen Sonderapplaus. Trotz ihrer Zwangspause auf dem Behandlungsstuhl absolvierte sie allein (!) 212 Runden. Damit übertraf sie ihr eigenes Ergebnis vom Vorjahr sogar noch um zwei Runden.

Siegerin in der Einzelwertung

Doch das ist noch nicht die ganze Geschichte! In der Einzel-Wertung siegte Gundi Weckenmann mit diesen 212 Runden vor Anthony Horyna mit 173 Runden und Michael Eisele mit 115 Runden. “So etwas hat es beim 25-Stunden-Lauf noch nicht gegeben” kommentiert der Wiesbadener Kurier diese Leistung. Hut ab!

Video: Wiesbadener Kurier, YouTube

Foto: Ulrich Klein

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen