Deutsche geben ihren Nachbarn gute Noten, sind aber kontaktscheu

Branchen-News — By on 11. Dezember 2014 09:27

“Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt.” (Schiller)

Wie ist es also um die Nachbarschaft in Deutschland bestellt? Die Deutschen haben im Großen und Ganzen ein gutes Verhältnis zu ihren Nachbarn. Wenn es mal Probleme gibt, dann geht es zumeist um Lärm oder “zu viel Neugierde”. Fast zwei Drittel der Befragten (63%) versuchen, solche Missklänge durch ein klärendes Gespräch zu glätten.

nachbarn-02

Man kennt sich kaum

Jedoch: Fast die Hälfte der Deutschen kennt die eigenen Nachbarn kaum! “Hallo” ist bei 13% das einzige Wort, was sie mit ihren Anrainern je gewechselt haben. Insbesondere die Generation unter 30 lebt eher “anonym”. Mit zunehmendem Alter scheint sich das zu ändern: Die über 50-Jährigen pflegen den Kontakt intensiver. Das sind die Ergebnisse einer Studie, die ImmoScout24 im Februar 2014 vorlegte. Eine aktuelle Erhebung unterstreicht diesen Punkt: Deutschlands Mieter sind kontaktscheu, heißt es dort. Statt einer Plauderei im Treppenhaus oder gemeinsamen Partys im Hof ziehen sich die Bundesbürger lieber in ihre eigenen vier Wände zurück. Nur etwa ein Drittel (35%) wünscht sich einen engeren Kontakt zu den Nachbarn. Und jeder Zweite kennt den Bewohner nebenan nicht einmal. Aber auch diese Studie zeigt: Die große Mehrheit ist  insgesamt zufrieden mit den Mitbewohnern.

Fast zwei Drittel geben ihrer Nachbarschaft gute oder sehr gute Noten

Den Wunsch nach Anonymität haben sowohl Frauen als auch Männer: Das weibliche Geschlecht kennt seine Mitbewohner nur unwesentlich besser als das männliche. Dennoch (oder deswegen?)  geben 63% ihrer Nachbarschaft gute oder sehr gute Noten. Lediglich 7% bezeichnen den Umgang untereinander als mangelhaft oder ungenügend. Nur 22% erleben häufiger Streit in ihrem Wohnumfeld. Und nur jeder Achte gibt an, sich nicht mit den Nachbarn zu verstehen. „Deutschland ist gespalten, wenn es um den Wunsch nach engen Bekanntschaften in der Nachbarschaft geht“, so eine Sprecherin. „Während sich die eine Hälfte lieber zurückzieht, ist die andere Hälfte mit ihren Nachbarn vertraut.“

Das ergab eine bevölkerungsrepräsentative Studie der TAG Immobilien AG gemeinsam mit der TU Darmstadt. Dazu wurden 1.000 Mieter in Deutschland befragt.

Quelle: www.presseportal.de

 

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen