Baufinanzierung: Tilgungssatz steigt auf dritthöchsten Wert seit 2009

Branchen-News — By on 30. Januar 2014 12:00

Dr. Klein-Trendindikator Baufinanzierung 12/2013: Durchschnittlicher Tilgungssatz steigt auf 2,33 Prozent an – dritthöchster Wert seit 2009

Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher Dr. Klein & Co. AG, berichtet über aktuelle Trends in der Baufinanzierung und kommentiert die Ergebnisse des Dr. Klein-Trendindikators Baufinanzierung (DTB).

Im Dezember 2013 setzt sich der Trend des Vormonats fort: Der leichte Rückgang der Baufinanzierungszinsen führt zu einem geringfügigen Absinken der durchschnittlichen Monatsrate für ein Standarddarlehen von 150.000 Euro, das mit einer zehnjährigen Sollzinsbindung, einem Beleihungsauslauf von 80 Prozent und zwei Prozent Tilgung versehen ist. Der Dr. Klein-Trendindikator Baufinanzierung (DTB) ermittelt für Dezember 2013 eine durchschnittliche Standardrate von 608 Euro pro Monat (November 2013: 611 Euro).

Hinsichtlich der Tilgungshöhe setzt sich ebenfalls ein Trend des Vormonats fort: Im Dezember 2013 erreicht der durchschnittliche Tilgungssatz mit 2,33 Prozent seinen dritthöchsten Wert seit Aufzeichnungsbeginn im Herbst 2009. Vor einem Jahr lag der durchschnittliche Tilgungssatz bei 2,23 Prozent. Erwerber nutzen gezielt das günstige Zinsniveau, um durch eine höhere Tilgung ihre Restschuld schneller zu tilgen und ihr Darlehen rascher zurückzuzahlen. Dass Darlehensnehmer auf Sicherheit setzen, zeigt sich auch in der steigenden Bedeutung fester Zinssätze. So zieht der Anteil von Annuitätendarlehen mit einem festen Zinssatz deutlich von 68,54 Prozent auf 70,25 Prozent an. Darlehensnehmer sichern sich zum Jahresende 2013 lieber einen festen Zinssatz als auf sinkende Baufinanzierungszinsen zu spekulieren. Entsprechend geht der Anteil von Darlehen mit einem variablen Zinssatz von 3,00 Prozent auf 2,84 Prozent zurück.

Die durchschnittliche Sollzinsbindung verharrt im Dezember 2013 auf dem Vormonatswert von elf Jahren und fünf Monaten. Die um 7.000 Euro gestiegene durchschnittliche Darlehenssumme von 164.000 Euro wird mit einem etwas höheren durchschnittlichen Beleihungsauslauf von 77,93 Prozent (Vormonat: 77,90 Prozent / Vorjahresmonat: 78,01 Prozent) finanziert. Mit einem Anteil von 22,07 Prozent bringen Erwerber mehr als die von Dr. Klein empfohlenen 20 Prozent Eigenkapital für eine solide Baufinanzierung ein.

Über den Dr. Klein-Trendindikator „Baufinanzierung“ (DTB)

Der DTB zeigt die monatliche Entwicklung der wichtigsten Baufinanzierungs-Parameter. Dazu zählt neben der Darlehenshöhe, dem Tilgungssatz und dem Beleihungsauslauf auch die Verteilung der Darlehensarten. Die Standardrate zeigt zudem an, wie viel ein durchschnittliches Darlehen von 150 Tsd. Euro an monatlicher Rate kostet. Anders als oft schwer vergleichbare Durchschnitts-Zinssätze, ermöglicht die Standardrate dem Privatkunden, die tatsächlichen Kosten für die Finanzierung einer Immobilie zu vergleichen. Die Ergebnisse des DTB werden monatlich aus Daten der EUROPACE-Plattform errechnet. Der DTB basiert auf über 20.000 Transaktionen mit einem jährlichen Volumen von mehr als 30 Mrd. Euro.

Quelle: www.drklein.de

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen