„Immobilienfonds sind weiter gefragt“ (Die Welt)

Presseschau — By on 13. Mai 2013 11:44

Die Initiatoren geschlossener Fonds haben im Vorjahr bei privaten Anlegern so wenig Eigenkapital eingesammelt wie nie zuvor, meldet die Welt unter Berufung auf eine Studie der Rating-Agentur Feri. Verglichen mit dem Jahr 2011 sank die Platzierungszahl um 34%. 

„Der Konzentrationsprozess in der Branche setzt sich fort und dürfte angesichts des neuen Kapitalanlagegesetzbuches, das im Juli 2013 in Kraft tritt, weiter anhalten“ wird Wolfgang Kubatzki von Feri EuroRating Services zitiert.

Immobilienfonds steigerten ihren Marktanteil

2012 flossen ca. 54% des platzierten Eigenkapitals in Immobilienfonds, ein Plus von 5%: 2011 waren es noch 49%. Die Initiatoren geschlossener Immobilien-Fonds konnten 2012 über 2 Milliarden Euro einsammeln (2,03 Mill. EUR). Allerdings waren es 2011 noch 2,82 Milliarden Euro.

Diese Rückgänge sind verständlich. Viele Anleger sind angesichts aktueller Ereignisse verunsichert und fragen sich, wie sie seriöse Initiatoren erkennen und sich vor schwarzen Schafen schützen können.

Dazu gibt es Hilfestellungen: In Ihrer Online-Ausgabe berichtet die Frankfurter-Allgemeine im März 2013 über einen speziellen Leitfaden, der bei der Auswahl des richtigen Fondsanbieters unterstützt.  Der Leitfaden wurde von dem Analysehaus FondsMedia entwickelt und basiert auf drei grundlegenden Fragen. Welche Fragen das sind und wie unsere Antworten als Emissionshaus lauten, lesen Sie hier:  FAZ – Leitfaden für geschlossene Fonds

Quelle:  www.welt.de

Foto: © matttilda – Fotolia

Tags: ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen