Scope: Projektentwickler setzen auf immobilienbesicherte Finanzierungen

Branchen-News, IPSAK-Anleihe — By on 3. Dezember 2012 15:46

Nach der Hahn-Unternehmensanleihe ist auch die IPSAK „Secured Corporate Bond“ in kürzester Zeit platziert worden.

30.11.2012 Scope-Analysemitteilung  –  Corporate Bonds Nach der im September von der Hahn AG begebenen Anleihe hat jetzt die nächste von einem Projektentwickler begebene, mit Immobilien besicherte Anleihe einen „Blitzstart“ geschafft. Nach Hahn (Kupon 6,25%, Laufzeit 5 Jahre, Volumen 20 Millionen Euro) hat die Immobilien-Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Immovation Immobilien Handels AG, einen sogenannten „Secured Corporate Bond“ mit einem Kupon von 6,75%, Laufzeit 7 Jahre und Volumen 30 Millionen Euro begeben, der innerhalb weniger Stunden vorzeitig voll gezeichnet wurde.

Bestehende Immobilie als „Rückgrat“ der Anleihe

„Secured Corporate Bonds“ sind Unternehmensanleihen, bei denen Kupon und Kapitalrückzahlung zusätzlich durch werthaltige Sicherheiten abgedeckt sind. Typisch ist dabei, dass der Bond auf Unternehmensebene angesiedelt ist und gezielt zur Stärkung der eigenen Bilanz genutzt wird. Die Immobilie, die dabei als „Rückgrat“ der Anleihe dient, existiert bereits und erzielt stabile Cash Flows aus der Bewirtschaftung.

Wichtig ist bei Anleihen dieses Typs, dass der aktuelle Immobilienwert des Sicherungsobjekts nicht nur die Rückzahlung von in der Regel erstrangigen Bankkrediten und der betreffenden nachrangigen Anleihe zum Zeitpunkt der Emission voll abdeckt, sondern darüber hinaus noch genügend Puffer für eventuelle Wertverluste bei schwankenden Immobilienmärkten über die Laufzeit der Anleihe enthält. Blindpoolkonstruktionen, bei denen das Sicherungsobjekt erst noch entwickelt oder angekauft werden muss, gehören nicht in die Anleihekategorie der „Secured Corporate Bonds“.

Gut ausbalanciertes Rendite-Risiko-Profil

Die kurzen Zeichnungszeiträume zeigen, dass Anleihen der beschriebenen Kategorie besser zur aktuellen Risikotoleranz der meisten Anleger passen als etwa klassische Mittelstandsanleihen, bei denen Kuponzahlung und Kapitalrückzahlung ausschließlich durch das operative Geschäft sichergestellt werden müssen. Secured Corporate Bonds sind vom Rendite-Risiko-Profil wesentlich besser ausbalanciert.

Volumen 2013  bis zu 500 Millionen Euro?

Scope schätzt das bis zum Jahresende 2012 emittierte „Secured Corporate Bond“-Volumen auf rund 80 Millionen Euro und rechnet für das kommende Jahr mit Anleihen nach dem Vorbild von Hahn und Immovation im Gesamtvolumen von bis zu 500 Millionen Euro.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag auf Facebook, Twitter & Co teilen!

Tags: ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen