Handelsblatt: „Die Preise für Immobilien dürften weiter steigen.“

Branchen-News, Kassel, meist gelesen — By on 9. Januar 2012 16:01

Reiner Braun, Vorstand der Immobilienberatungsgesellschaft Empirica hat gute Nachrichten für Eigenheimbesitzer und Wohnungsvermieter, schreibt das Handelsblatt in seiner Online-Ausgabe am 06.01.2012:

„Es geht so weiter, wie in den vergangenen beiden Jahren. Die Wohnungsmieten und die Preise für Eigentumswohnungen werden in diesem Jahr weiter steigen.“

Es herrscht bei den Analysten Einigkeit darüber, dass 2011 die Preise und Mieten von Immobilien nach oben gingen, selbst wenn sie sich – aufgrund verschiedener Erhebungsmethoden – in Details unterscheiden. Klar ist auch, dass Mieten und Preise in den Ballungsgebieten deutlich  stärker als im Landesdurchschnitt steigen. So meldete das Internet-Portal-Immoscout, dass in Hamburg zum Jahresende nahezu 6% mehr Miete als 2010 verlangt wurde, berichtet das Handelsblatt weiter.

Wer für dieses Jahr einen Kauf plant, dem rät Braun: „Eher bald kaufen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Zinsen noch weiter sinken.“ Insbesondere, weil die Preise weiter steigen werden.

Braun erklärt weiter, dass viele potentielle Käufer zu spät handeln und sich erst zum Kauf durchringen, wenn die Zinsen längst wieder nach oben gehen. Sowohl Kapitalanleger und Eigennutzer sollten bevorzugt in wachsenden Städten kaufen. Warum? Nur an solchen Standorten werden Preise und Mieten dauerhaft nach oben weisen. Ein gutes Zeichen sind steigende Einwohnerzahlen. Noch besser ist zunehmende Beschäftigung.

Viele Experten empfehlen, nicht bloß auf große Städte wie München und Hamburg zu schielen. Hier sind die Wohnungen in der Regel schon sehr teuer. Besser ist es, den Fokus auf wachsende Mittelstädte zu richten, wo noch reichlich Spiel nach oben ist.

Kassel ist ein idealer Standort für Ihre Investition

Der Artikel im Handelsblatt belegt, dass Kassel nahezu ein idealer Standort für eine Investition ist.  Das Städteranking 2011 der WirtschaftWoche zeigte: „Kaum eine deutsche Stadt entwickelte sich so positiv wie Kassel.“  Kassel ist dynamischste Großstadt Deutschlands!  Die Autoren des Magazins „Wirtschaftswoche“ ordnen Kassel zudem als die Stadt mit der dritthöchsten Lebensqualität in ganz Deutschland ein! (HNA)

Kassel ist einfach lukrativ: Das Mietniveau erreicht zwar nicht die Höhe wie in München oder Hamburg. Doch kontinuierlich steigende Haushaltszahlen und geringe Neubauraten verknappen auch in Kassel das Angebot stetig. Die Folge: In 2010 kletterten die Kaltmieten bei Neuvermietungen um bis zu zehn Prozent. Für 2011 erwartet der Immobilienverband Deutschland (IVD 2010) einen weiteren Anstieg von nochmals fünf Prozent.

Der Erwerb einer Immobilie in Nordhessens Metropole bietet daher Kapitalanlegern zuverlässig steigende Mieteinnahmen und Selbstnutzern eine solide Perspektive, um Mietkosten zu sparen.

Quellen:

www.handelsblatt.com

www.hna.de

www.ivd.net 

 

Tags: ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen