IMMOVATION wird Sponsor von Berglauf-Weltmeister Benedikt Hoffmann

Kassel, 30.11.2021 – Die IMMOVATION AG wird ab Dezember 2021 Sponsor des Berglauf-Weltmeisters Benedikt Hoffmann. Kennengelernt haben sich der Weltklasse-Bergläufer und Lars Bergmann, Vorstand der Sponsorin IMMOVATION AG, bei der Feier des Sieges von Benedikt Hoffmann beim Eiger Ultra Trail 2021. Man war sich auf Anhieb sympathisch und aus den folgenden Kontakten wurde jetzt eine Partnerschaft.

Der Sieg beim Eiger Ultra Trail war nicht der einzige Erfolg für Benedikt Hoffmann in diesem Jahr. Bei der Berglauf-Weltmeisterschaft im September in Österreich ließ der Athlet in der Altersklasse M35 alle Konkurrenten hinter sich. Beim 32. Internationalen Schlickeralmlauf holte er sich den Titel Berglauf-Weltmeister. Außerdem entschied er unter anderem so renommierte Läufe wie der Zermatt-Marathon und den „Swissalpine K68“ in Davos für sich. Der 36-Jährige lebt mit seiner Familie in Wahlwies am Bodensee, unterrichtet als Lehrer an einer Berufsschule in Tuttlingen und blickt bereits auf eine lange Sportlerlaufbahn zurück: Bereits mit 17 Jahren begann Benedikt Hoffmann mit dem Triathlon-Sport.

Mit der Zeit spezialisierte er sich immer mehr auf das Laufen und die Strecken wurden länger und steiler. Rund zehn Jahre später hat er sich einen Namen in der Ultra- und Berglaufszene gemacht. Seit 2013 ist er im Team der deutschen Berglauf-Nationalmannschaft und seit 2016 startet er auch für das deutsche Ultralauf-Nationalteam.

Benedikt Hoffmann wird Mentor für Lauf-Talente der IMMOVATION AG

Die IMMOVATION AG hat sich mit ihrem Sponsoring die Aufgabe gestellt, Läufer am Anfang ihrer Karriere zu unterstützen. Wie passt also ein Weltmeister wie Benedikt Hoffmann in dieses Konzept? Ganz einfach: Er agiert in diesem Team als Mentor! Lars Bergmann erklärt: “Die Begegnung mit Benedikt ist ein echter Glücksfall. Mit dem Sponsoring konnten wir ihn als Mentor für die von der IMMOVATION AG geförderten Berglauf-Talente Philipp Stuckhardt und Nils Bergmann gewinnen.” Philipp Stuckhardt stand mit Platz drei beim Eiger Ultra Trail zusammen mit Sieger Benedikt Hoffmann auf dem Podest. Bei der anschließenden Feier und den folgenden Kontakten lernten sich die beiden Sportler und IMMOVATION-Vorstand Lars Bergmann kennen und die Idee einer Kooperation wurde geboren. “Ich bin sicher, dass die Zusammenarbeit mit einem so erfahrenen Bergläufer die Chance eines Entwicklungssprungs für die von uns geförderten Berglauf-Talente bietet”, sagt Lars Bergmann.

Für den mehrfachen Hessischen Berglaufmeister Philipp Stuckhardt habe bereits mit dem Wechsel vom Laufteam Kassel zum SSC Hanau-Rodenbach ein neuer Entwicklungsabschnitt am Jahresende begonnen. Auch für Nils Bergmann öffne das Mentoring neue Chancen. Lars Bergmann ist überzeugt, dass beide das Potenzial haben, auch in internationalen Wettbewerben ganz vorn dabei zu sein. Mit der Begleitung und den Tipps von Benedikt Hoffmann könnte das vielleicht sogar bald schon Realität werden, so die Hoffnung des Unternehmers.

Für den Berglauf-Weltmeister bietet die Partnerschaft mit dem Immobilienunternehmen ebenfalls neue Perspektiven. “Ich habe den Ehrgeiz, meine Leistung weiter zu steigern”, erklärt Benedikt Hoffmann. “Das erfordert jedoch mehr Zeit, als ich bisher parallel zu meinem Beruf investieren konnte. Das Sponsoring der IMMOVATION AG gibt mir jetzt – neben meinen anderen Sponsoren – den zusätzlichen Spielraum, den ich benötige, um mich mehr auf meine eigene weitere Entwicklung als Sportler und die Talente der IMMOVATION AG zu konzentrieren.” Vor allem die Möglichkeit, im Rahmen des vereinbarten Mentorings seinen Erfahrungsschatz an den hoffnungsvollen Gipfelstürmer-Nachwuchs weiterzugeben, reize ihn enorm.

Ilyas Osman – Erst die Ausbildung, dann das Laufen

Im August 2021 hatte die IMMOVATION AG bekannt gegeben, dass sie außer den Bergläufern Philipp Stuckhardt und Nils Bergmann auch das Ausnahme-Talent Ilyas Osman fördert. Er gilt als einer der besten Nachwuchsläufer in Deutschland. 2019 war er der schnellste Athlet in der deutschen Bestenliste der U23 über 3.000, 5.000 und 10.000 Meter. Aktuell konzentriert sich der 22-Jährige jedoch auf seine berufliche Zukunft. Seine Teilnahme an Wettkämpfen habe er deshalb etwas zurückgestellt. Der junge Läufer absolviert eine Ausbildung als Rettungssanitäter und medizinischer Druckkammer-Bediener.

Vor Kurzem hat er wichtige Prüfungen mit Bravour bestanden. “Es ist wichtig, dass junge Talente – von den eigenen Erfolgen beflügelt – nicht den Bodenkontakt verlieren”, betont Lars Bergmann. “Neben den sportlichen Ambitionen ist es wichtig, auch eine solide berufliche Grundlage zu haben. Die Ausbildung ist das zweite Standbein, falls es mit Karriere im Sport nicht so klappt wie geplant. Außerdem sollte es für die Zeit nach der sportlichen Laufbahn auch eine Perspektive geben.”


Bildquellen:

  • Lars Bergmann, Benedikt Hoffmann, Nils Bergmann, Philipp Stuckhardt, Carsten Borchert: IMMOVATION AG