Post Tagged with: "Institut der deutschen Wirtschaft Köln"

IW-Immobilienindex: Glückliche Immobilienbranche

IW-Immobilienindex: Glückliche Immobilienbranche

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln erhebt als privates Wirtschaftsforschungs-Institut vierteljährlich den IW Immobilien-Index. Dazu geben rund 120 Unternehmen der Immobilienwirtschaft, die das IW Köln in Kooperation mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft RBSM befragt hat, Auskunft über ihre Geschäftslage und Erwartungen.

IW Immobilien-Index: Kommt die Zinswende erst 2017?

IW Immobilien-Index: Kommt die Zinswende erst 2017?

Laut IW Immobilien-Index ist die Geschäftslage der Immobilienbranche sehr gut: Wohnimmobilieninvestoren und Projektentwickler sind mit der Lage äußerst zufrieden.

IW Immobilien-Index: Optimisten prägen das Bild

IW Immobilien-Index: Optimisten prägen das Bild

Aus der Perspektive der Immobilieninvestoren ist die Lage nahezu perfekt: Sie rechnen mit erheblich günstigeren Finanzierungsbedingungen als im letzten Quartal.

Deutscher Immobilienmarkt: Kaufen fast überall sinnvoll

Deutscher Immobilienmarkt: Kaufen fast überall sinnvoll

Preisblase am Immobilienmarkt? Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW): Es ist vielerorts noch immer sinnvoll, in die eigenen vier Wände zu investieren

Erwartungen der Immobilien-Branche für 2015 sehr positiv

Erwartungen der Immobilien-Branche für 2015 sehr positiv

Globale politische Krisen “belasten” die deutsche Wirtschaft. Dennoch wird Deutschland als “Hort für sichere Immobilien-Anlagen” immer begehrter

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung: Keine Anzeichen für gesamtwirtschaftlich riskante Immobilienblase

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung: Keine Anzeichen für gesamtwirtschaftlich riskante Immobilienblase

In den meisten Fällen ist der Preisanstieg von der gestiegenen Nachfrage nach Wohnraum getragen und nur in einigen Städten jedoch spekulationsgetrieben: Anzeichen einer Immobilienpreisblase „nach wie vor sehr schwach“

Die Wahrheit über die Einkommenspyramide

Die Wahrheit über die Einkommenspyramide

Viele Menschen schätzen die Einkommensverteilung im eigenen Land falsch ein. In der Regel wird sie ungleicher eingeschätzt, als sie ist: Die Größe der Mittelschicht wird meistens unter- und der Anteil der Geringverdiener überschätzt. Nur in den USA schätzen die Bürger die Lage rosiger ein, als sie ist. Das zeigt eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln. Über […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen