free web hit counter

Post Tagged with: "Immobilienblase"

Immobilienpreisblase: landesweite Preisblase in Deutschland unwahrscheinlich (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung)

Immobilienpreisblase: landesweite Preisblase in Deutschland unwahrscheinlich (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung)

DIW-Ökonomen untersuchen Immobilienpreise in 20 Ländern auf spekulative Überbewertung Verhältnis von Kaufpreisen zu Mieten in deutschen Großstädten bedenklich, landesweite Immobilienpreisblase aber unwahrscheinlich Regulierungsinstrumente sollten dennoch konsequent weiterentwickelt werden Zehn Jahre nach Ausbruch der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise steigen die Immobilienpreise weltweit wieder kräftig. Anhand von OECD-Daten hat das DIW Berlin für 20 Länder die Immobilienpreis-Entwicklung […]

Studie zur Zinsentwicklung: Kaufpreisverfall auf den deutschen Immobilienmärkten wäre eher unwahrscheinlich

Studie zur Zinsentwicklung: Kaufpreisverfall auf den deutschen Immobilienmärkten wäre eher unwahrscheinlich

“EZB gibt kein Ausstiegssignal” hieß es noch am 26.04.2018 bei boerse.ard.de zur Zinsentwicklung. Und weiter: “Seit Wochen zögert die Europäische Zentralbank (EZB) mit klaren Aussagen zum nahenden Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik”. Quantum erwartet in einer aktuellen Studie jedoch eine restriktivere Geldpolitik der Notenbanken. Die Analysten kommen dabei allerdings zu der Einschätzung, dass die Hypothekenzinsen wahrscheinlich […]

Wohnkostenreport 2018: Immobilieneigentümer wohnen ein Drittel günstiger als Mieter

Wohnkostenreport 2018: Immobilieneigentümer wohnen ein Drittel günstiger als Mieter

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. hat für eine Analyse zum Vergleich von Mieten und Wohnnutzerkosten 401 Kreise untersucht. Das Institut kommt in dem aktuellen Wohnkostenreport zu dem Ergebnis, dass Wohneigentum in Deutschland weiterhin attraktiv bleibt. Das News-Blog-Team der IMMOVATION AG hat die Ergebnisse für Sie zusammengefasst.  Das Gutachten des IW geht von einem […]

AENGEVELT-RESEARCH: Keine Blase am deutschen Wohnungsmarkt

AENGEVELT-RESEARCH: Keine Blase am deutschen Wohnungsmarkt

Seit geraumer Zeit wird darüber diskutiert, ob dem deutschen Wohnimmobilienmarkt eine Preisblase droht. Am deutschen Wohnimmobilienmarkt herrsche zwar eine hohe Dynamik, „von einer Blase könne momentan aber keineswegs gesprochen werden“, wie AENGEVELT-RESEARCH im Rahmen seiner Marktbeobachtungen berichtet.

Empirica Blasenindex: Gesamtindex legt im 3. Quartal 2017 um 5 Punkte zu

Empirica Blasenindex: Gesamtindex legt im 3. Quartal 2017 um 5 Punkte zu

Droht dem deutschen Wohnungsmarkt eine Preisblase? Diese Frage wird seit geraumer Zeit diskutiert. Das Institut empirica veröffentlicht in jedem Quartal einen Immobilienblasenindex.

Immobilienmarkt: seit Jahren stabil – Blase unwahrscheinlich

Immobilienmarkt: seit Jahren stabil – Blase unwahrscheinlich

Der deutsche Immobilienmarkt ist seit Jahren stabil, eine Blase ist unwahrscheinlich – obwohl die Preise in den Städten stark anziehen. In einigen Regionen gibt es allerdings Risiken, zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer Studie. Investoren müssen deshalb lokale Besonderheiten beachten.

empirica Blasenindex: Gesamtindex legt im 2. Quartal 2017 um 0,03 Punkte zu

empirica Blasenindex: Gesamtindex legt im 2. Quartal 2017 um 0,03 Punkte zu

Droht dem deutschen Wohnungsmarkt eine Preisblase? Diese Frage wird seit geraumer Zeit diskutiert. Das Institut empirica veröffentlicht in jedem Quartal einen Immobilienblasenindex.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen