Post Tagged with: "EPX"

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: -0,51% – verlieren Bestandsimmbilien an Wert?

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: -0,51% – verlieren Bestandsimmbilien an Wert?

Die Preise für Bestandshäuser sind im Mai 2017 im Vergleich zum Vormonat um 0,51 Prozent zurückgegangen. Seit Dezember 2016 (Indexwert 124,66) sind die Preise –leicht schwankend – fast gleich geblieben bzw. im Mai sogar auf 123,88 leicht gesunken.

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Immobilienpreise steigen in allen Segmenten

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Immobilienpreise steigen in allen Segmenten

Immobilienpreise – Das Hin und Her bei den Immobilienpreisen geht weiter: Bei der EPX-Auswertung im letzten Monat waren die Indizes noch erstmals seit mehr als drei Jahren wieder in allen Segmenten gleichzeitig gesunken. In der aktuellen Auswertung des EUROPACE Hauspreis-Index für April 2017 hingegen zogen alle wieder an. Bei Eigentumswohnungen zeigte sich dabei mit 2,09 Prozent der stärkste Anstieg.

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Immobilienpreise gehen in allen Segmenten leicht zurück

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Immobilienpreise gehen in allen Segmenten leicht zurück

Die aktuelle Auswertung des EUROPACE Hauspreis-Index EPX zeigt für März 2017 in allen drei untersuchten Wohnimmobilien-Segmenten leichte Preisrückgänge. Damit geben die Preise erstmals seit mehr als drei Jahren wieder in allen ausgewerteten Bereichen nach. Zuletzt waren insbesondere die Preise für Eigentumswohnungen immer noch gestiegen.

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Immobilienpreise steigen wieder leicht, Neubau stagniert

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Immobilienpreise steigen wieder leicht, Neubau stagniert

Die leichten Preisrückgänge bei Wohnimmobilien im Januar waren nur von kurzer Dauer. Für den Februar zeigt der EUROPACE Hauspreis-Index EPX in zwei von drei Segmenten bereits wieder Preisanstiege.

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Immobilienpreise legen Atempause sein

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Immobilienpreise legen Atempause sein

Das Jahr 2016 endete mit Preisanstiegen von deutlich über ein Prozent in allen Segmenten der EPX-Auswertung. Demgegenüber startet das Jahr 2017 sehr verhalten: Die aktuelle Auswertung des EUROPACE Hauspreis-Index EPX zeigt nur bei Eigentumswohnungen eine minimale Verteuerung um 0,06 Prozent. Gebrauchte und neue Häuser hingegen wurden im Januar im Schnitt jeweils um rund ein halbes Prozent günstiger.

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Immobilienpreise steigen in allen Segmenten

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Immobilienpreise steigen in allen Segmenten

Selten haben sie die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland über alle Segmente des EUROPACE Hauspreis-Index EPX hinweg in einem Monat so einheitlich entwickelt wie in der Auswertung für Dezember 2016: Im Vergleich zum Vormonat steigen die Preisindizes um 1,32 bis 1,72 Prozent. Die Entwicklungen zum Vorjahresmonat liegen mit Werten zwischen 8,66 und 12,33 Prozent nicht mehr ganz so nah beieinander.

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Preise für Bestandsimmobilien überholen Neubauten

EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Preise für Bestandsimmobilien überholen Neubauten

Die Preise für private Wohnimmobilien sind im moderat gestiegen: Bei bestehenden Ein- und Zweifamilienhäusern 1,66% , Neubauten 0,86% …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen