• Home
  • Blog
  • Branchen News
  • Statistisches Bundesamt: Genehmigte Wohnungen von Januar bis Juni 2018: -0,6 % gegenüber Vorjahreszeitraum

Statistisches Bundesamt: Genehmigte Wohnungen von Januar bis Juni 2018: -0,6 % gegenüber Vorjahreszeitraum

Von Januar bis Juni 2018 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 168 500 Wohnungen genehmigt. Darunter fallen alle Genehmigungen für Baumaßnahmen von neu errichteten sowie an bestehenden Wohn- und Nichtwohngebäuden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 0,6 % oder 960 Baugenehmigungen von Wohnungen weniger als im Vorjahreszeitraum. Ohne Berücksichtigung der Wohnungen in Wohnheimen stieg die Zahl der Baugenehmigungen um 1,8 % auf 161 800.

In den ersten sechs Monaten 2018 ist die Zahl der Baugenehmigungen für neue Mehrfamilienhäuser um 4,9 % gestiegen. Dagegen ist die Zahl der Baugenehmigungen für neue Einfamilienhäuser um 1,6 % und für neue Zweifamilienhäuser um 2,9 % zurückgegangen. Die Zahl der Neubaugenehmigungen für Wohnungen in Wohnheimen ist stark gesunken (-35,9 %).

Die Zahl der Wohnungen, die durch genehmigte Um- und Ausbaumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen sollen, sank in den ersten sechs Monaten 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,9 %. 

Der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude erhöhte sich von Januar bis Juni 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,8 Millionen Kubikmeter auf 108,4 Millionen Kubikmeter (+6,7 %). Dabei ist der Anstieg sowohl auf die öffentlichen Bauherren (+1,5 Millionen Kubikmeter beziehungsweise +17,7 %) als auch auf die nichtöffentlichen Bauherren (+5,3 Millionen Kubikmeter beziehungsweise +5,7 %) zurückzuführen.

Baugenehmigungen von Wohnungen nach Gebäudearten

Gebäudeart Genehmigte Wohnungen
Januar – Juni Veränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
2018 2017 absolut in %
Wohn- und Nichtwohngebäude (alle Baumaßnahmen) 168 491 169 454 -963 -0,6
Ohne Wohnheime 161 765 158 947 2 818 1,8
Neu errichtete Gebäude 149 577 149 359 218 0,1
davon:
Wohngebäude 146 907 146 947 -40 -0,0
mit 1 Wohnung 44 585 45 294 -709 -1,6
mit 2 Wohnungen 10 786 11 104 -318 -2,9
mit 3 oder mehr Wohnungen 86 112 82 088 4 024 4,9
Wohnheime 5 424 8 461 -3 037 -35,9
darunter:
Eigentumswohnungen 40 015 37 791  2 224 5,9
Nichtwohngebäude 2 670 2 412 258 10,7
Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden 18 914 20 095 -1 181 -5,9
darunter:
Wohnheime 1 302 2 046 -744 -36,4

 

Umbauter Raum bei genehmigten Neubauten von Nichtwohngebäuden nach Gebäudearten und Bauherren 

Gebäudeart Umbauter Raum (1 000 m3 Rauminhalt)
Januar – Juni Veränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
2018 2017 absolut in %
Nichtwohngebäude 108 415 101 589 6 826 6,7
davon:
Anstaltsgebäude 2 805 2 342 463 19,8
Büro- und Verwaltungsgebäude 11 184 8 434 2 750 32,6
Landwirtschaftliche Betriebsgebäude 14 517 11 016 3 501 31,8
Nichtlandwirtschaftliche Betriebsgebäude 71 767 70 970 797 1,1
darunter:
Fabrik- und Werkstattgebäude 20 778 20 173 605 3,0
Handelsgebäude 7 494 7 354 140 1,9
Warenlagergebäude 33 354 35 479 -2 125 -6,0
Hotels und Gaststätten 2 833 1 888 945 50,1
Sonstige Nichtwohngebäude 8 141 8 826 -685 -7,8
Öffentliche Bauherren 10 036 8 525 1 511 17,7
Nichtöffentliche Bauherren 98 378 93 064 5 314 5,7

Quelle: Statistisches Bundesamt

Bildquellen:

  • Decorbild Statistik: ©sdecoret - stock.adobe.com