free web hit counter

Zinswende: Ist die Zeit der Mini-Zinsen bald vorbei?

Branchen-News — By on 5. März 2018 16:30

Immer öfter ist von einer „Zinswende“ die Rede. John Cryan, der Chef der Deutschen Bank spricht es aus: „Wir sehen eine Wende bei den Zinsen.“ Das heißt, dass nach seiner Einschätzung die Phase der Niedrigzinsen vorbei ist. Noch ist die Trendwende eher schleichend, heißt es in der Süddeutschen. Und: “Nach wie vor werde in Deutschland solide finanziert, beruhigen Fachleute.” Wir haben für Sie fünf interessante Artikel zusammen getragen, die sich dem Thema widmen.


1www.immobilien-journal.de: Keine Angst vor steigenden Hypothekenzinsen

Langsam aber sicher zeichnet sich das Ende der Niedrigzinsen ab. Die Federal Reserve hat den Leitzinsen im letzten Jahr leicht angehoben und auch der Chef der Europäischen Zentralbank deutete einen Kurswechsel an. Bis die Zinsen in Europa aber spürbar steigen, brauchen Sparer sicher noch ein paar Jahre Geduld. Die Bauzinsen hingegen haben das Zinstief längst verlassen und werden bereits teurer. Doch das ist kein Grund zur Panik! …

HIER weiter lesen


2www.tagesspiegel.de: Was passiert, wenn die Zinsen wieder steigen

Der Jahresanfang 2018 könnte in die Geschichte eingehen – als Zeitpunkt, von dem an alles wieder anders lief. Jedenfalls an den Finanzmärkten. Seit Wochen rumort es, bei den Anleihen wie bei den Aktien. Denn immer häufiger ist von der „Zinswende“ die Rede. John Cryan, der Chef der Deutschen Bank, stellte sich in der vorigen Woche in die Reihe derer, die den historischen Moment zu erkennen glauben: „Wir sehen eine Wende bei den Zinsen.“

HIER weiter lesen


3

www.podcast.de: Achtung, steigende Zinsen! – Zuschlagen oder doch auf Förderungen vom Bund warten? (Audio)

Historisch – das war einer der Begriffe, die in den vergangenen Jahren gerne verwendet wurden, wenn man über das anhaltende Zinstief berichtet hatte – von Negativzinsen war teilweise sogar die Rede. Das historische Zinstief hat nun aber wahrscheinlich ein Ende …

HIER weiter lesen


3

www.cash-online.de: Baufinanzierung: Was die Zinswende für Hauskäufer bedeutet

Die Niedrigzinsphase neigt sich dem Ende zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) berät derzeit intensiv über die weitere Geldpolitik bis hin zur Zinswende. Wie sich eine solche Entscheidung auf Hauskäufer auswirken würde, zeigt die Landesbausparkasse (LBS) West.

HIER weiter lesen


5

www.sueddeutsche.de: Die Zeit der Mini-Bauzinsen endet

Die Kosten für die Finanzierung der eigenen vier Wänden sind immer noch auf einem historisch niedrigen Niveau. 2008, zu Beginn der Finanzkrise, lagen die Hypothekenzinsen noch bei rund fünf Prozent. In den Neunzigerjahren waren sogar schon einmal mehr als neun Prozent Zinsen fällig. Nun aber müssen sich Immobilienkäufer langsam auf eine nicht mehr ganz so schöne Zinswelt einstellen.

HIER weiter lesen


Bilder: © “Andrey Popov” / Fotolia.com; © “fotomek ” / Fotolia.com | Hier geht es zur Homepage der IMMOVATION AG

Tags: , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen