free web hit counter

Koalitionsverhandlungen 2018: 7 Artikel, die Sie kennen sollten

Presseschau — By on 9. Februar 2018 08:00

09.02.2018 | Die Koalitionsverhandlungen des letzten Wochenendes haben in der Immobilienwirtschaft für Diskussionen gesorgt. Im Laufe der Woche haben wir Ihnen verschiedene Pressemeldungen zu diesem Thema vorgestellt. Zusammenfassend haben wir hier sieben Stimmen für Sie gesammelt.


1ZIA: Moderne Ansätze bei Klimapolitik, aber beim Mietrecht nichts gelernt

Am Wochenende haben die Koalitionspartner mehrere Maßnahmen für die Bau- und Wohnungspolitik der kommenden Legislaturperiode vorgestellt. Die Ansätze zeigen aus Sicht des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, ein gemischtes Bild …

 Hier weiter lesen


1GdW: Wohnungswirtschaft kritisiert über das Ziel hinaus schießende Mietrechtsänderungen

“In den Vorschlägen für den Koalitionsvertrag werden die positiven Anreize für den Wohnungsmarkt durch unverhältnismäßige Regulierungen im Mietrecht überschattet”, analysierte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, die Ergebnisse der Arbeitsgruppe ‘Wohnungsbau, Mieten, Stadtentwicklung’ …

 Hier weiter lesen


1BFW: Forderung nachhaltiger Lösungen statt kurzfristigem Aktionismus

„So richtig und notwendig das Ziel der großen Koalition ist, 1,5 Millionen Wohnungen zu schaffen: Bei der Verwirklichung drohen sich die Parteien selbst ein Bein zu stellen“, warnte Andreas Ibel, Präsident des BFW Bundesverbandes, anlässlich der Ergebnisse der Koalitionsgespräche von Union und SPD …

 Hier weiter lesen


1Haus & Grund: Verschärfung der Mietpreisbremse reine Symbolpolitik

„Die geplante Verschärfung der Mietpreisbremse ist reine Symbolpolitik.“ So kommentierte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke die gestrige Einigung von CDU, CSU und SPD, wonach Vermieter die Vormiete offenlegen müssen, wenn sie sich beim Abschluss eines Mietvertrages auf diese berufen …

 Hier weiter lesen


1Verband Wohneigentum: Verband Wohneigentum begrüßt Beschlüsse zum Wohneigentum

Der Verband Wohneigentum e. V. begrüßt die Pläne von Union und SPD, vier Milliarden Euro für den Wohnungsbau bereitzustellen. Ein löbliches und wichtiges Ziel ist es, damit preisgünstigeren Wohnraum zu schaffen und den Immobilienerwerb zu erleichtern …

 Hier weiter lesen


1DDIV: DDIV begrüßt Koalitionswillen zu mehr Wohneigentum

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) ist erfreut über die Entscheidung von CDU/CSU und SPD, die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes und die Harmonisierung mit dem Mietrecht auf die Agenda der großen Koalition zu setzen …

 Hier weiter lesen


1ZIA: Licht und Schatten

Die Koalitionspartner CDU, CSU und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, begrüßt diese Entscheidung und die gemeinsam entwickelten Maßnahmen für die nächsten vier Jahre …

 Hier weiter lesen

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen