„Liebhaberobjekt“, „familienfreundliches Wohnen“ & Co – was hinter Immobilienanzeigen stecken kann

Journal — By on 1. September 2017 09:31

Wer eine neue Bleibe sucht, hat oft konkrete Vorstellungen von dem, was er möchte und was nicht. Für den einen klingt „Liebhaberobjekt“ nach etwas Besonderem, einen anderen überzeugt der Zusatz „individueller Grundriss“. Doch was steckt wirklich hinter den Formulierungen? Wir haben mögliche versteckte Botschaften hinter Immobilienanzeigen für Sie im Netz recherchiert und einige für Sie zusammengetragen.

Suchen Sie eine Immobilie in einer „verkehrsgünstigen Lage“? Dann sollten Sie darauf achten, dass das Inserat auch das hält, was es verspricht. Denn es erwartet sie dort nicht unbedingt nur eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr oder die praktische Nähe zur Autobahn …

In der Ruhe liegt die Kraft, oder?

Bei einer Immobilie, deren Anzeige mit dem Zusatz „verkehrsgünstige Lage“ lockt, werden Sie möglicherweise täglich von früh bis spät mit Lärm und Abgasen konfrontiert, da sie sich an oder in der Nähe einer vielbefahrenen Straße befinden könnte. Auch „familienfreundliches Wohnen“ erscheint wie ein Hinweis auf viele Kinder in der Nachbarschaft, eventuell auch auf Schulen oder Kindergärten, die sicher nicht förderlich sind, wenn man Ruhe bevorzugt.

Das muss man einfach liebhaben

Wem in einem Inserat ein „Liebhaberobjekt“ versprochen wird, den erwartet gegebenenfalls eine herunter gekommene Bleibe, die erst aufwändig saniert werden muss, bevor an einen Einzug überhaupt zu denken ist. Demgegenüber steht die Aussage „mit allem, was das Herz begehrt“. Das kann alles beinhalten, überteuerte Einbauten zum Beispiel, die weder zweckmäßig noch nach jedermanns Geschmack sind. Zu allem Überfluss müssen diese auch noch für einen extra zu entrichtenden Betrag übernommen werden.

Jetzt oder nie!

Sie suchen eine planerisch verkorkste Immobilie, deren Grundriss die Wohnfläche nicht optimal nutzbar macht? Dann antworten Sie unbedingt auf Anzeigen, die einen „individuellen Grundriss“ bewerben. Und wenn Sie so etwas lesen wie „weitere Interessenten vorhanden“, dann steckt dahinter wohl mehr ein Schachzug des Maklers, um Druck aufzubauen, und weniger andere potenzielle Käufer oder Mieter. Mit einer solchen Aussage soll unter Umständen versucht werden, eine schnelle Entscheidung herbeizuführen, damit keine eingängigen Besichtigungen stattfinden, die eventuelle Mängel sichtbar machen könnten.

Bei all diesen möglichen versteckten Botschaften müssen solche Formulierungen natürlich nicht unbedingt beschönigend sein. Deshalb ist es ratsam, sich immer persönlich beim Makler oder dem zuständigen Ansprechpartner zu erkundigen und sich gegebenenfalls vor Ort ein eigenes Bild zu machen.

Viele weitere solcher Formulierungen finden Sie unter www.welt.de und www.focus.de

Bildquelle: pixabay.com


[ck] Besuchen Sie unsere Homepage: IMMOVATION AG

Tags: ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen