Wohneigentum auch in 2017 erschwinglich

Branchen-News — By on 16. Januar 2017 11:49

Prognosen zufolge werden die Hypothekenzinsen im Jahr 2017 leicht anziehen. Trotz steigender Zinsen bleibe der Hauskauf aber auch in diesem Jahr erschwinglich. In den letzen Jahren haben die niedrigen Zinsen den Erwerb eines Eigenheims für viele Leute möglich gemacht. Und auch trotz erwarteten Zinsanstiegs geht die Deutsche Bank Research davon aus, dass das auch dieses Jahr so bleibt.

IMMOVATON AG: Deutsche Bank, Kapitalanlagen und Immobilien

Wohneigentum trotz Zinserhöhung bezahlbar

Auch 2017 wird trotz mutmaßlich steigender Zinsen der Erwerb von Wohneigentum verhältnismäßig günstig bleiben, da die Zinsen weiterhin historisch niedrig sein werden. Bezüglich der immobilienpreise und der Wirtschaftskraft gebe es aber „große regionale Divergenzen“. Haushalte mit geringem Einkommen seien laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaft Köln (DIW) jedoch „nicht in der Lage, Wohneigentum zu bilden“.

Positive Prognose des Erschwinglichkeitsindex

Der bundesweite Erschwinglichkeitsindex verlaufe nach Angaben von Deutsche Bank Research zurzeit „seitwärts auf dem niedrigen Niveau der Vorjahre“. Steigende Hauspreise, niedrige Bauzinsen und eine positive Einkommensdynamik gleichen sich aus und lassen Experten auch in 2017 einen anhaltend hohen Immobilienerwerb unter den Verbrauchern vermuten.

Quelle: www.dbresearch.de

[ck-immovation]

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen