Tipps für den Immobilienkauf

Branchen-News — By on 15. November 2016 17:49

Immobilienkäufer, die zum ersten Mal ein Eigenheim erwerben, übersehen in ihrer Euphorie oft wesentliche Punkte, die man vor einem Kauf aber unbedingt beachten sollte. Die IMMOVATION AG hat 5 Tipps beim Immobilienkauf für Sie zusammengefasst.

Vor einiger Zeit haben wir bereits darüber berichtet, dass der Kauf der eigenen vier Wände bei fast 75 % der Deutschen ganz oben auf der Wunsch-Liste steht. In den meisten Fällen erwerben Käufer aber nur einmal eine Immobilie und haben daher keine Gelegenheit, ihre Erfahrungen bei einem weiteren Kauf anzuwenden. So entscheidet man sich beim ersten Immobilienkauf eventuell viel zu schnell für ein bestimmtes Objekt oder bezahlt einen zu hohen Preis.

Tipp 1: Sich genügend Zeit nehmen

Auf sein Bauchgefühl zu hören mag in vielen Fällen richtig sein, aber beim Kauf eines Eigenheims sollte man so objektiv wie möglich sein. Interessenten sollten sich das Objekt mehrmals anschauen und gegebenenfalls einen Experten zurate ziehen. Elementare Schäden wie Risse im Dach oder in den Grundmauern und auch Mängel im Bereich des Wärmeschutzes können von Laien leicht übersehen werden. Außerdem sollte man sich in Ruhe Gedanken darüber machen, ob das Haus auch in ein paar Jahren noch den Anforderungen entspricht. Sind beispielsweise Kinder geplant, könnte der Platz nicht mehr ausreichen. Käufer in fortgeschrittenem Alter sollten dagegen bedenken, ob sie eine Immobilie mit großer Wohnfläche auch langfristig instand halten können und möchten.

Tipp 2: Kosten im Voraus kalkulieren

Wenn die Finanzierung steht, der Kauf getätigt und der Einzug geschafft ist, dann kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder? Tatsächlich warten auf die frisch gebackenen Immobilienbesitzer aber gerne versteckte Überraschungen, die nicht erfreulich sind: Bei der Finanzierung des Immobilienkauf gilt es mehr zu beachten, als den bloßen Kaufpreis. Das ist besonders wichtig, weil diese Kaufnebenkosten nicht durch Kredite finanziert werden können, sagt Michael Voigtländer, Immobilienökonom vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln. „Wechselt eine Immobilie in Deutschland für 250.000 Euro den Besitzer, muss der Käufer noch einmal mindestens 11.500 Euro beziehungsweise 4,6 Prozent des Kaufpreises zusätzlich berappen: Der Staat hält die Hand bei der Grunderwerbssteuer auf, die je nach Bundesland zwischen 3,5 und 6,5 Prozent des Kaufpreises liegt; der Notar will für seine Dienste mindestens 0,8 Prozent, in der Regel aber 1 Prozent; und für die Eintragung ins Grundbuch muss der Käufer weitere 0,3 bis 0,5 Prozent zahlen.“ Außerdem werden beispielsweise die Verbrauchskosten von vielen unterschätzt. Deshalb sollten sich Käufer die Kosten für Energie, Wasser, Strom und Gas vom Vorbesitzer zeigen lassen und lieber auf Nummer sicher gehen und ihren Verbrauch etwas höher kalkulieren.

Tipp 3:  Das Drumherum nicht vergessen

Die Immobilie mag der neue Mittelpunkt im Leben und auch bei der Kaufentscheidung sein. Aber Käufer sollten bedenken, dass das Grundstück ebenfalls eine wesentliche Rolle spielt: Sind alle Anschlüsse für Gas, Wasser & Co gelegt und intakt oder gibt es eventuell Auflagen von Behörden, die zu beachten sind? Faktoren wie diese müssen vor dem Abschluss der Finanzierung genau überprüft werden.

Tipp 4: Wer lesen kann…

… ist klar im Vorteil. Dieser Spruch dürfte den meisten bekannt sein – und er stimmt! Käufer sollten sich ihren Vertrag vor dem Abschluss ganz genau durchlesen, um sicher zu gehen, dass sie ihr Wunschobjekt auch zu den Konditionen erwerben, die sie sich vorstellen.

Tipp 5: An die Zukunft denken

Der Kauf ist mit Sicherheit das Teuerste an der neu erworbenen Immobilie, aber die Kosten, die im Laufe der Zeit für Instandhaltung und Reparaturen anfallen, dürfen nicht unterschätzt werden. Über kurz oder lang benötigt das Traumhaus eine neue Heizungsanlage oder ein neues Dach. Diese Kosten können Immobilienbesitzer unter Umständen unvorbereitet treffen und zu finanziellen Engpässen führen. Für solche Fälle sollten ausreichende finanzielle Reserven bei der Kaufentscheidung mit eingeplant werden, damit die Freude an den eigenen vier Wänden lange erhalten bleibt.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema Immobilienkauf.

Quellen: www.immobilienscout24.de / www.iwkoeln.de

 

[ck-immovation]

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen