Genehmigte Wohnungen im 1. Halbjahr 2016: + 30,4 % gegenüber Vorjahreszeitraum

Branchen-News — By on 18. August 2016 15:38

Im 1. Halbjahr 2016 wurden in Deutschland 30,4 % oder rund 42 700 mehr Baugenehmi­gungen von Wohnungen erteilt als in den ersten sechs Monaten 2015. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurde von Januar bis Juni 2016 der Bau von insgesamt 182 800 Wohnungen genehmigt. Eine höhere Zahl hatte es im 1. Halbjahr eines Jahres zuletzt im Jahr 2000 gegeben (185 000). 

Von den in den ersten sechs Monaten 2016 genehmigten Wohnungen waren 154 500 Neubauwohnungen in Wohngebäuden (+ 28,2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Dieser starke Zuwachs zeigte sich vor allem in Mehrfamilienhäusern (+ 30,7 % beziehungsweise + 18 900 Wohnungen). Aber auch die Anzahl genehmigter Wohnungen in Zweifamilienhäusern (+ 18,3 % beziehungsweise + 1 800 Wohnungen) und in Einfamilienhäusern (+ 12,0 % beziehungsweise + 5 400 Wohnungen) legte erheblich zu. Am stärksten stiegen die Baugenehmigungen für Wohnungen in Wohnheimen mit + 174,2 % beziehungsweise + 7 900 Wohnungen. Zu dieser Kategorie zählen unter anderem Flüchtlingsunterkünfte. Damit wurden von Januar bis Juni 2016 mehr Wohnungen in Wohnheimen (12 400 Wohnungen) genehmigt als in Zweifamilienhäusern (11 300 Wohnungen). Ohne Berücksichtigung der Wohnungen in Wohnheimen stiegen die Baugenehmigungen in neuen Wohngebäuden um 22,5 %.

Die Zahl der Wohnungen, die durch genehmigte Um- und Ausbaumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen, erreichte im ersten Halbjahr 2016 mit 25 800 Wohnungen den höchsten Wert seit 1998 (27 600).

Der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude erhöhte sich von Januar bis Juni 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16,8 Millionen Kubikmeter auf 104,1 Millionen Kubikmeter (+ 19,3 %). Diese Entwicklung ist sowohl auf einen Anstieg der Genehmigungen bei den öffentlichen Bauherren (+ 29,8 %) als auch bei den nichtöffentlichen Bauherren (+ 18,3 %) zurückzuführen.

Detaillierte Daten und lange Zeitreihen zu den Baugenehmigungen (31111) können über die Tabellen in der Datenbank GENESISOnline abgerufen werden.

Baugenehmigungen von Wohnungen nach Gebäudearten
Gebäudeart Genehmigte Wohnungen
Januar – Juni Veränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
2016 2015 absolut in %
Wohn- und Nichtwohngebäude
(alle Baumaßnahmen)
182 820 140 163 42 657 30,4
Neu errichtete Gebäude 156 986 122 409 34 577 28,2
davon:
Wohngebäude 154 484 120 549 33 935 28,2
mit 1 Wohnung 50 064 44 697 5 367 12,0
mit 2 Wohnungen 11 348 9 594 1 754 18,3
mit 3 oder mehr Wohnungen 80 672 61 735 18 937 30,7
Wohnheime 12 400 4 523 7 877 174,2
darunter:
Eigentumswohnungen 38 093 31 035 7 058 22,7
Nichtwohngebäude 2 502 1 860 642 34,5
Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden 25 834 17 754 8 080 45,5

 

Umbauter Raum bei genehmigten Neubauten von Nichtwohngebäuden nach Gebäudearten und Bauherren 
Gebäudeart Umbauter Raum (1 000 m3 Rauminhalt)
Januar – Juni Veränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
2016 2015 absolut in %
Nichtwohngebäude 104 110 87 264 16 846 19,3
davon:
Anstaltsgebäude 3 946 2 367 1 579 66,7
Büro-  und Verwaltungsgebäude 8 211 6 777 1 434 21,2
Landwirtschaftliche Betriebsgebäude 12 896 12 950  – 54 – 0,4
Nichtlandwirtschaftliche Betriebsgebäude 70 216 58 931 11 285 19,1
darunter:
Fabrik- und Werkstattgebäude 21 437 14 673 6 764 46,1
Handelsgebäude 9 195 7 279 1 916 26,3
Warenlagergebäude 31 536 29 737 1 799 6,0
Hotels und Gaststätten 2 062 1 541 521 33,8
Sonstige Nichtwohngebäude 8 841 6 240 2 601 41,7
Öffentliche Bauherren 10 060 7 750 2 310 29,8
Nichtöffentliche Bauherren 94 050 79 513 14 537 18,3

Quelle: www.destatis.de

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen