Salamander-Villen in Kornwestheim: Alle Eigentumswohnungen sind verkauft

Salamander-Areal, Salamander-Villen — By on 26. August 2015 12:12

Die insgesamt 64 neuen Eigentumswohnungen auf dem Salamander-Areal sind verkauft. Einige der Stadtvillen des ersten Bauabschnittes waren bereits 2014 von Ihren Eigentümern bezogen worden. Seit Mitte des letzten Jahres wurden sechs weitere Villen mit 48 Eigentumswohnungen gebaut.

Mit Hochdruck war an den neuen Stadtvillen gearbeitet worden, jetzt sind alle ETW verkauft. „Mit dem Bau der Salamander-Villen schreitet die Wiederbelebung des Areals weiter voran“. Das sagt Stephanie Wackerbarth, Projekt-Managerin der IPSAK mbH, einem Tochterunternehmen der IMMOVATION-Unternehmensgruppe. Die Projektgesellschaft revitalisiert das Salamander-Areal seit Ende 2009. „Wohnen bei Lurchi hat Zukunft“, so Wackerbarth, „wir sind überzeugt von den Vorteilen, die das Salamander-Areal Wohnungssuchenden im Raum Stuttgart bietet.“ Daher werden wir am Salamander-Platz in unmittelbarer Nähe weitere Wohnungen anbieten. (Hier finden Sie Infos dazu.)

Salamander-Villen, Immovation, Kornwestheim

Die Wohnungen in den Salamander-Villen haben 2 bis 4 Zimmer mit ca. 48 bis 138 Quadratmetern. Die Häuser wurden als Energie-Effizienzhäuser nach KfW-70-Standard gebaut. In den obersten Etagen jeder Stadtvilla entstanden exklusive Penthäuser mit großzügigen Dachterrassen. Die anderen Etagen erhielten weitläufige Balkone und die Erdgeschosswohnungen haben über eine Gartenterrasse hinaus einen Gartenanteil.

Viele Details zeichnen die Wohnungen aus: Ein Aufzug bringt die Eigentümer direkt bis vor die Wohnungstür. Elektrische Rollläden, eine Gegensprechanlage mit video-überwachter Haustür inklusive Monitor sorgen für Sicherheit. Kfz-Stellplätze in der Tiefgarage und auf dem Grundstück machen eine Parkplatzsuche überflüssig.

Gut versorgt und gut erreichbar

Ein REWE-Lebensmittelmarkt im Zentrum des Areals wird nach den Plänen der IPSAK die Bewohner künftig mit Artikeln des täglichen Bedarfs versorgen. Besonders gut angekommen ist die hervorragende Verkehrsanbindung. „Von der S-Bahn-Haltestelle direkt vor dem Areal fährt man zum Beispiel in nur ca. 12 Minuten bis Stuttgart. In Verbindung mit den günstigeren Kaufpreisen im Vergleich zu Stuttgart hat das viele Käufer überzeugt“, resümiert die Projekt-Managerin Stephanie Wackerbarth.

[jpb-immovation]

Tags: ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen