Erstes Halbjahr 2015: Bauboom hält an

Branchen-News — By on 18. August 2015 12:17

Von Januar bis Juni 2015 wurde in Deutschland der Bau von 140 400 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 2,6 % oder 3 600 Wohnungen mehr als im ersten Halbjahr 2014. Damit setzte sich die seit dem Jahr 2010 anhaltende positive Entwicklung von Baugenehmigungen für Wohnungen weiter fort.

In Wohngebäuden wurden im ersten Halbjahr 2015 insgesamt 121 000 Neubauwohnungen genehmigt, das waren 2,0 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Diese Zunahme resultiert vor allem aus einem Anstieg von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+ 5,3 %). Die Baugenehmigungen für Wohnungen in Einfamilienhäusern stiegen deutlich geringer an (+ 1,0 %), für Wohnungen in Zweifamilienhäusern gab es sogar einen Rückgang um 4,7 %.

Der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude verringerte sich im ersten Halbjahr 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 87,2 Millionen Kubikmeter (– 5,5 %). Dieser Rückgang geht ausschließlich auf die nichtöffentlichen Bauherren zurück (– 6,6 %). Bei den öffentlichen Bauherren wurde das Vorjahresergebnis dagegen überschritten (+ 8,2 %).

Baugenehmigungen von Wohnungen nach Gebäudearten

Gebäudeart Genehmigte Wohnungen
Januar–Juni Veränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
2015 2014 absolut in %
Wohn- und Nichtwohngebäude (alle Baumaßnahmen) 140 435 136 843 3 592 2,6
Neu errichtete Gebäude 122 887 121 025 1 862 1,5
davon:
Wohngebäude 121 038 118 707 2 331 2,0
mit 1 Wohnung 44 751 44 286 465 1,0
mit 2 Wohnungen 9 576 10 050 – 474 – 4,7
mit 3 oder mehr Wohnungen 62 272 59 122 3 150 5,3
Wohnheime 4 439 5 249 – 810 – 15,4
darunter:
Eigentumswohnungen 31 078 33 001 –1 923 – 5,8
Nichtwohngebäude 1 849 2 318 – 469 – 20,2
Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden 17 548 15 818 1 730 10,9
davon:
Wohngebäude 16 972 14 882 2 090 14,0
Nichtwohngebäude 576 936 – 360 – 38,5

 

 

Umbauter Raum bei genehmigten Neubauten von Nichtwohngebäuden nach Gebäudearten und Bauherren

Gebäudeart Umbauter Raum (1 000 m3 Rauminhalt)
Januar–Juni Veränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
2015 2014 absolut in %
Nichtwohngebäude 87 185 92 218 – 5 033 – 5,5
davon:
Anstaltsgebäude 2 327 2 216 111 5,0
Büro- und Verwaltungsgebäude 6 767 6 760 7 0,1
Landwirtschaftliche Betriebsgebäude 12 904 14 490 – 1 586 – 10,9
Nichtlandwirtschaftliche Betriebsgebäude 58 945 62 739 – 3 794 – 6,0
darunter:
Fabrik- und Werkstattgebäude 14 632 19 615 – 4 983 – 25,4
Handels- und Lagergebäude 37 072 37 607 – 535 – 1,4
Hotels und Gaststätten 1 527 1 395 132 9,5
Sonstige Nichtwohngebäude 6 243 6 014 229 3,8
Öffentliche Bauherren 7 717 7 130 587 8,2
Nichtöffentliche Bauherren 79 468 85 088 – 5 620 – 6,6

Quelle: Statistisches Bundesamt

[jpb-immovation]

 

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen