Immobilienpreisspiegel: Wohnimmobilien in Kassel top

Topic, Topic2 — By on 3. Februar 2015 10:12

Der IVD Nordhessen stellte Ende Januar 2015  den Immobilienpreisspiegel in seinem Jahresbericht Nordhessen vor; wir geben ihn hier in Auszügen wieder. Den vollständigen Bericht finden Sie HIER.

 Insbesondere in der Stadt Kassel und im Ballungsgebiet sind Eigentumswohnungen und Häuser sehr gefragt. (Jahresbericht Nordhessen)

Insbesondere in der Stadt Kassel und im Ballungsgebiet sind Eigentumswohnungen und Häuser sehr gefragt. (Jahresbericht Nordhessen)

In Kassel und im Ballungsgebiet sind Eigentumswohnungen sehr gefragt

Der Markt für Wohnimmobilien in der Region Nordhessen entwickelt sich nach wie vor positiv, lautet das Fazit der IVD-Marktanalyse. Wohneigentum erfreut sich weiterhin einer großen Nachfrage, sowohl von Selbstnutzern als auch von Kapitalanlegern. Das historisch niedrige Zinsniveau spielt dabei eine große Rolle. Insbesondere in der Stadt Kassel und im Ballungsgebiet sind Eigentumswohnungen und Häuser sehr gefragt. Diese Nachfrage wird von der positiven Entwicklung der Einwohnerzahlen noch zusätzlich unterstützt. Diese Entwicklung treibt die Kaufpreise von Eigentumswohnungen und Häusern nach oben.

Die große Nachfrage nach Wohneigentum beflügelt die Kaufpreise

Eine große Nachfrage besteht für Neubauwohnungen, die meistens als Stadtvillen in sehr guten Wohngegenden errichtet werden. Der IVD berichtet, dass ein großer Teil der Wohnungen bereits vor Baubeginn verkauft wurde. Es wurden Kaufpreise in Toplagen bis zu EUR 3.500 pro Quadratmeter Wohnfläche erzielt.

Große Nachfrage bei Mehrfamilienhäusern und unbebauten Grundstücken

Günstige Finanzierungsbedingungen und attraktive Renditechancen haben eine große Nachfrage nach Mehrfamilienhäusern in Kassel ausgelöst, sodass die Kaufpreise von Renditeobjekten stark gestiegen sind. Für Immobilien mit überwiegend wohnwirtschaftlicher Nutzung und zeitgemäßer Ausstattung wurden Kaufpreise bis zum 16-fachen der Jahresnettokaltmiete bezahlt. Ebenfalls sehr begehrt sind Baugrundstücke in der Stadt Kassel. Die Kaufpreise werden teilweise weit oberhalb des Richtwertes gehandelt.

Sehr gefragt sind auch Häuser in guten Lagen mit großen Grundstücken. Gebebenenfalls vorhandene Gebäude werden abgerissen und an ihrer Stelle Stadtvillen mit Eigentumswohungen gebaut, die anschließend verkauft werden.

Wohnungsmieten sind weiter gestiegen

Bei der Neuvermietung wurde gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine erneute Steigerung der Mieten festgestellt. Im Durchschnitt ist einer Mieterhöhung der Kaltmiete von bis zu 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen. Vereinzelt wurden bei Erstbezug auch Mietverträge mit einer für Kassel überduchschnittlichen Kaltmiete von bis zu EUR 11,00 pro Quadratmeter abgeschlossen. Im bundesweiten Vergleich zu anderen Städten stuft der IVD die Wohnungsmieten in Kassel jedoch als noch relativ günstig ein.

 

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen