DTB: Standardrate so niedrig wie noch nie

Branchen-News — By on 15. September 2014 06:00

Im Juli sank der durchschnittliche Tilgungssatz für eine Baufinanzierung nach dem Höchstwert von 2,46 Prozent im Mai erneut leicht auf 2,42 Prozent, liegt damit aber immer noch klar über dem Stand von vor einem Jahr. Und während die durchschnittliche Darlehenshöhe deutlich auf 168.000 Euro gestiegen ist (Vorjahr: 163.000 Euro), fiel die durchschnittliche Standardrate weiter von 559 Euro im Vormonat auf das neue Allzeit-Tief von 545 Euro im Juli. Damit lag die Monatsrate für ein Standarddarlehen von 150.000 Euro, das mit einer zehnjährigen Sollzinsbindung ausgestattet ist und eine Beleihung von 80 Prozent bei einer Tilgung von zwei Prozent aufweist, laut der aktuellen Auswertung des Dr. Klein-Trendindikators Baufinanzierung (DTB) noch einmal deutlich unter dem bisherigen Tiefstwert von 555 Euro aus Mai 2013.

Eigenkapitalanteil steigt minimal 21,61 Prozent

Der durchschnittliche Beleihungsauslauf sank nur leicht von 78,43 auf 78,39 Prozent. Analog stieg der Eigenkapitalanteil minimal von 21,57 auf 21,61 Prozent. Die Vorjahreswerte hatten auf Höhe des Vormonatswertes gelegen, also bei 78,43 bzw. 21,57 Prozent. Und betrug die durchschnittliche Sollzinsbindung vor einem Jahr 11 Jahre und 9 Monate, so steigerte sie sich 2014 von 11 Jahren und 5 Monaten im Juni deutlich auf 11 Jahre und 10 Monate im Juli.

Anteil von Annuitätendarlehen mit einem festen Zinssatz deutlich über Vorjahreswert

Der Anteil von Annuitätendarlehen mit einem festen Zinssatz stieg im zweiten Monat in Folge deutlich an und lag mit 72,96 Prozent auch deutlich über dem Vorjahreswert von 71,00 Prozent. Der im Juni kurzzeitig gestoppte Rückgang des Anteils an KfW-Darlehen der letzten Monate nahm mit einer Verringerung um mehr als 1,0 Prozent (12,24 auf 11,19 Prozent) wieder Fahrt auf. Vor einem Jahr lag der Anteil an KfW-Darlehen noch bei 13,46 Prozent. Forwardfinanzierungen verloren erneut (10,16 nach 10,55 Prozent im Vormonat) und lagen nur noch knapp über dem Vorjahreswert von 10,04 Prozent. Der Anteil von Darlehen mit variablem Zinssatz spielt weiterhin eine untergeordnete Rolle und büßte nach 2,58 Prozent im Vormonat noch einmal 0,19 Prozent ein. Doch mit 2,39 Prozent lag der Anteil immerhin noch deutlich über dem Vorjahreswert von 1,50 Prozent.

Über den Dr. Klein-Trendindikator „Baufinanzierung“ (DTB)

Der DTB zeigt die monatliche Entwicklung der wichtigsten Baufinanzierungs-Parameter. Dazu zählt neben der Darlehenshöhe, dem Tilgungssatz und dem Beleihungsauslauf auch die Verteilung der Darlehensarten. Die Standardrate zeigt zudem an, wie viel ein durchschnittliches Darlehen von 150 Tsd. Euro an monatlicher Rate kostet. Anders als oft schwer vergleichbare Durchschnitts-Zinssätze, ermöglicht die Standardrate dem Privatkunden, die tatsächlichen Kosten für die Finanzierung einer Immobilie zu vergleichen. Die Ergebnisse des DTB werden monatlich aus Daten der EUROPACE-Plattform errechnet. EUROPACE ist der einzige unabhängige Marktplatz für Immobilienfinanzierungen in Deutschland. Der DTB basiert auf über 20.000 Transaktionen mit einem jährlichen Volumen von mehr als 30 Mrd. Euro.

Quelle: www.drklein.de

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen