EUROPACE Hauspreis-Index EPX: Eigentumswohnungen verteuern sich deutlich

Branchen-News — By on 19. August 2014 09:23

Teilindex für Neubauhäuser erreicht neuen Höchstwert

Im Juli bewegen sich die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland weiter aufwärts. Der Europace Hauspreis-Index EPX steigt im Vergleich zum Vormonat um 0,88 Prozent auf 116,11 Zählerpunkte. Getrieben wird diese Entwicklung vor allem durch den deutlichen Preisanstieg von Eigentumswohnungen. Das Wachstum des Teilindex für Wohnungen ist mit 2,31 Prozent dreimal so stark wie im Vormonat. Der Teilindex für neue Ein- und Zweifamilienhäuser zieht um 0,32 Prozent an und erreicht mit 123,83 Zählerpunkten den höchsten Wert seit Erhebungsbeginn im August 2005. Der Teilindex für Bestandshäuser liegt mit 106,91 Zählerpunkten etwa auf dem Niveau des Vormonats (106,94 Zähler).

Die EPX-Indizes im Überblick:

europace-juli-2014, immovation, immobilien

Zum Vergrößern klicken | Quelle: www.europace.de

Bewertung und Prognose:

„Die kommenden Monate werden zeigen, ob die Preise für Eigentumswohnungen weiterhin in dieser Intensität anziehen oder ob es sich um einen saisonalen Effekt mit anschließender Stabilisierung handelt“, sagt Thilo Wiegand (Europace AG).

Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland um 2,56 Prozent gestiegen. Am stärksten haben sich im Jahresvergleich Eigentumswohnungen mit 3,11 Prozent verteuert. Die Preise für neue Ein- und Zweifamilienhäuser nahmen im gleichen Zeitraum um 2,55 Prozent, die für Bestandshäuser um 1,96 Prozent zu.

„Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage nach Wohnimmobilien ist die Stimmung in der Wohnungswirtschaft nach wie vor gut.“ Das Augenmerk sei jedoch auf die Folgen der durch staatliche Eingriffe gestiegenen Bau- und Nebenkosten zu richten. (Gesamtindex: Stark steigend)


Der Hauspreis-Index EPX

epx-europaceDer EUROPACE Hauspreis-Index EPX basiert auf tatsächlichen Immobilienfinanzierungstransaktionsdaten des EUROPACE-Marktplatzes. Über EUROPACE werden rund 15% aller Immobilienfinanzierungen für Privatkunden in Deutschland abgewickelt. Der EPX wurde im Jahr 2005 gemeinsam mit dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung BBR entwickelt und wird seitdem monatlich erhoben. Der Gesamtindex besteht aus den Daten der Einzelindizes für Bestands- und Neubauhäuser sowie für Eigentumswohnungen.


Sieben weitere Immobilien-Indizes, die Sie kennen sollten, finden Sie HIER.
Foto: © stockWERK – Fotolia
Quelle: www.europace.de

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen