Grundsteinlegung Salamander-Villen

Salamander-Villen — By on 10. Mai 2013 12:00

Die Oberbürgermeisterin Kornwestheims hatte alle Hände voll zu tun bei der Grundsteinlegung der neuen Stadtvillen auf dem Salamander Areal. Sie schaufelte höchstpersönlich den Beton und strich die Oberfläche gekonnt mit der Kelle glatt.

Wie schon bei der Grundsteinlegung der Kindertagesstätte wurden hier – wie es Brauch ist – in einer Kapsel verschiedene Erinnerungsstücke der Zukunft übergeben: eine Tageszeitung, ein Bauplan, ein Lurchi-Heft und ein wenig Bares.

Alle Hände voll zu tun: Oberbürgermeisterin Keck

Emotionale Immobilienpolitik

Neben handwerklichem Geschick zeigte die Oberbürgermeisterin auch ihr Können als Rednerin: Sie betonte die große emotionale Verbundenheit der Kornwestheimer mit dem Areal – und auch bei Lars Bergmann sah sie eine „emotionale Immobilienpolitik“. Stadtplanerisch sei zu begrüßen, dass etliche der neuen Wohnungen altersgerechten Standards entsprechen. Die gesamte Weststadt wird durch die Investitionen der IMMOVATION AG aufgewertet.

IMMOVATION AG: „emotionale Immobilienpolitik“

Vielfalt auf dem Areal

Lars Bergmann,  der aus Kassel – mal wieder – gutes Wetter mitgebracht hatte, freute sich ebenso, dass es mit der Revitalisierung des Areals gut voran geht. Wichtig ist der IMMOVATION AG eine vielfältige Nutzung des Areals: Die Stadtvillen sind dafür ein wichtiger weiterer Baustein.

Optimierte Pläne

Ursprünglich wurden hier 64 neue Wohnungen in 8 Villen geplant: Diese Pläne wurden mittlerweile  modifiziert und die Grundrisse optimiert. Zunächst werden 13 Einheiten gebaut. „Wir wollen erst mal sehen, wie sich die Vermarktung der Grundrisse darstellt“ (Lars Bergmann). Bei zwei weiteren geplanten Stadtvillen werde das Konzept dann ggf. weiter angepasst. Allerdings hat mittlerweile ein Investor Interesse an den übrigen sechs Gebäuden gezeigt.


 

 IMMOVATION AG Projekt: Revitalisierung Salamander-Areal

Ende 2009 erwirbt eine Projektgesellschaft der IMMOVATION AG das Industriedenkmal Salamander-Areal mit ca. 90.000 m² Geschossfläche in Kornwestheim. Das Areal wird saniert, umgebaut und mit einer Mischung aus Wohnen und Gewerbe revitalisiert. Ein Großteil ist inzwischen vermietet. Als Hauptmieter wurde das Land Baden-Württemberg gewonnen. Auf einer Fläche von rund 19.000 Quadratmetern entsteht bis Ende 2017 durch aufwendige Umbauten das Grundbuchzentralarchiv des Bundeslandes, eines der größten Archive Deutschlands.

Darüber hinaus wird die Projektgesellschaft u.a. Stadtvillen mit Eigentumswohnungen, einen REWE-Markt sowie eine seniorengerechte Wohnanlage auf den noch freien Baugrundstücken des Salamander-Areals errichten.

 

Tags: , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen