5-Euro-Schein: Pleiten, Pech und Pannen?

Branchen-News — By on 24. Mai 2013 10:46

Als die Verantwortlichen der Europäischen Zentralbank Anfang des Jahres den neuen Fünf-Euro-Schein vorgestellt haben, konnten sie nicht ahnen, welche Probleme die Einführung machen sollte.

Der Schein wartet mit einer neuen Optik auf, soll noch fälschungssicherer sein und zudem deutlich länger haltbar, dank einen ganz besonderen Lackierung. Doch bereits kurz nach der offiziellen Einführung war der Lack ab …

Der neue 5er macht Probleme

Der neue 5er macht Probleme

Vermeintliche Fälschung?

In den ersten Tagen ist der Euro vielerorts zurückgewiesen worden, weil man ihn für eine Fälschung hielt. Für die betroffenen Kunden sicher ein peinlicher Moment – hätte das mit einer besseren Informationspolitik nicht vermieden werden können?

Vom falschen Schein

Selbst einige Polizisten zeigten sich nicht auf der Höhe! Als ein junger Mann in Bielefeld den „falschen“ Schein einer Polizeiwache übergab, nahmen die Beamten den „falschen Fünfer“ ordnungsgemäß an – bis ihnen schließlich auffiel, dass die vermeintliche Blüte ein brandneuer Fünfer war. Dieses Problem wird sich wohl schnell lösen, je bekannter der Schein wird.

Fehlerhafte Software?

Mit Automaten sah es nicht besser aus. In Straßenbahnen, Parkhäusern und Sonnenstudios gab es Probleme: „Dank“ fehlender oder fehlerhafter Aktualisierung der Erkennungssoftware nahmen in ganz Deutschland viele Geräte den Schein gar nicht erst an: zum Beispiel über 3000 Ticket-Automaten der Deutschen Bahn.

Woran lag es?

In Deutschland zeichnet eigentlich die Bundesbank für die Einführung
von Banknoten verantwortlich. Die sieht aber das Problem bei den Automatenherstellern. Zurecht? Bereits 2011 wurden diese informiert – ausführliche Test waren seit Beginn des Jahres möglich. Viele Hersteller haben diese Hürde auch genommen und für eine problemlose Umstellung gesorgt. Das zeigt, dass die Schuldzuweisung der Bundesbank nicht ganz von der Hand zu weisen ist.

Im Juni sollen die Probleme zum größten Teil behoben sein. Hoffentlich. Denn die nächste Umstellung wartet schon auf uns. Der genaue Termin steht noch nicht fest, aber im nächsten Jahr wird der neue 10-Euro-Schein eingeführt.

Offizielle Infos zur Sicherheit und zum Aussehen des Neuen finden Sie hier:

www.Neue-Euro-Banknoten.eu

Update:

Noch immer akzeptieren viele Automaten die neuen Fünfer nicht. Zudem erwarten die Betreiber weitere kostspielige Umstellungen. „Wenn die Scheine in einem halben Jahr abgegriffen sind, müssen die Automaten noch mal angepasst werden“, zitiert die WirtschaftWoche  Gerhard Trost-Heutmekers, den Geschäftsführer des Bundesverbandes Parken. Mehrere Hersteller erwarten, dass dann ein weiteres Update auf sie zukommt. Woran liegt das? Die Neuen sind dicker und bestehen aus einem neuartigen Material, das für eine längere Haltbarkeit sorgen soll. Die offene Frage ist: Werden die Automaten auch die abgenutzten Scheine erkennen? Quelle: www.wiwo.de

Foto: © peshkova – Fotolia

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen