VGF veröffentlicht Platzierungszahlen für das zweite Quartal 2012

Branchen-News — By on 21. August 2012 13:06

– VGF-Mitglieder platzieren im zweiten Quartal 2012 796,5 Mio. Euro Eigenkapital
– Stärkster Zuwachs bei Windenergiefonds mit 157,2 Mio. Euro platziertem Eigenkapital

Der VGF Verband Geschlossene Fonds e.V. veröffentlichte Anfang August die Platzierungszahlen seiner 41 Vollmitglieder für das zweite Quartal 2012. Demnach haben die im VGF organisierten Anbieter von April bis Juni insgesamt 796,5 Mio. Euro Eigenkapital platziert. Das sind 31,3 Mio. Euro bzw. 4 Prozent mehr als im Vorjahresquartal (2. Quartal 2011: 765,2 Mio. Euro). Auf die einzelnen Monate verteilt haben Anleger im April 2012 180,2 Mio. Euro in Sachwerte investiert, im Mai 389,0 Mio. Euro und im Juni 227,3 Mio. Euro.

Immobilienfonds nach wie vor Spitzenreiter

Spitzenreiter in der Gunst der Anleger sind nach wie vor Immobilienfonds und Investitionen in erneuerbare Energien, wobei insbesondere Windenergiefonds erneut deutliche Zuwächse zu verzeichnen hatten. Auf die drei genannten Bereiche entfallen mit 653,3 Mio. Euro platziertem Eigenkapital rund 82 Prozent aller Investitionen dieses Quartals.

Institutionelle Anleger legen zu

Institutionelle Anleger haben im zweiten Quartal des Jahres 236,9 Mio. Euro in geschlossene Fonds investiert, das entspricht einem Anteil von 29,7 Prozent am Gesamtvolumen des Quartals. Im Vorjahresquartal hatte dieser Wert noch bei 13,4 Prozent gelegen (102,4 Mio. Euro institutionelles Eigenkapital gegenüber 765,2 Mio. Euro Gesamtvolumen des Quartals). Demgegenüber ist der Anteil privaten Investorenkapitals am Gesamtvolumen im zweiten Quartal 2012 von 86,6 Prozent im Vorjahresquartal (662,8 Mio. Euro) auf 70,3 Prozent (559,6 Mio. Euro) zurückgegangen.

Geschlossene Fonds zunehmend interessant für Profi-Anleger?

Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des VGF, sieht im weiterhin wachsenden Anteil institutioneller Investoren am Platzierungsvolumen die Bestätigung dafür, dass die Anbieterunternehmen sich zu Assetmanagern mit Strukturierungskompetenz wandeln und das Produkt interessant für Profi-Anleger ist. „Diese Tendenz wird sich mit der Regulierung im Rahmen der AIFM-Richtlinie weiter verstärken, die große Herausforderung bleibt das Privatkundengeschäft“, so Romba.

Inkrafttreten des Vermögensanlagengesetzes (VermAnlG) spürbar

Das Platzierungsergebnis wurde nach Ansicht des VGF außerdem spürbar beeinflusst vom Inkrafttreten des Vermögensanlagengesetzes (VermAnlG) und der Umsetzung der Regelungen des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) für den Vertrieb geschlossener Fonds zum 1. Juni 2012: „Trotz umfangreicher Vorbereitungen hat das Datum dem Vertrieb vereinzelt Schwierigkeiten bereitet. Wir gehen jedoch davon aus, dass sich dies im Laufe des Jahres normalisieren wird. Insgesamt ist das Platzierungsergebnis vor dem Hintergrund dieser Sondereffekte erfreulich stabil geblieben“, kommentiert VGF-Hauptgeschäftsführer Romba.

Ergebnisse der einzelnen Assetklassen

Der unten beigefügten Tabelle können die Ergebnisse der einzelnen Assetklassen entnommen werden. Der Verband weist darauf hin, dass in einigen Segmenten aufgrund niedriger Platzierungsvolumina bereits eine geringe Zu- oder Abnahme von investiertem Eigenkapital eine hohe prozentuale Veränderung nach sich zieht. Gleiches gilt für einzelne großvolumige Fonds in einzelnen Assetklassen.

Quelle – hier finden Sie auch eine PDF-Version der Pressemeldung.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag auf Facebook, Twitter & Co teilen!

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen