Das war 2011: Immovativer Jahresrückblick

IMMOVATION AG — By on 11. Dezember 2011 15:07

Jahrsende: Zeit zurückzublicken auf das, was wir in den letzten 12 Monaten gemeinsam mit unseren Partnern und Anlegern erreicht haben. Das Jahr 2011 ist geprägt von einer Vielzahl abgeschlossener und neu initiierter Projekte.

An erster Stelle steht das Großprojekt Salamander-Areal mit dem Abschluss des Mietvertrages mit dem Land-Baden-Württemberg. Rund 19.000 m² wurden für mindestens 20 Jahre vermietet. Aber auch sonst wurde viel erreicht: Mehr als 9.500 m² Grundstücksfläche wurden verkauft, weitere Mieter für Gewerbeflächen gewonnen und mit dem Umbau zu attraktiven Loftwohnungen begonnen. Im Frühjahr 2012 geht es nahtlos mit dem Bau inkl. Verkauf von acht neuen „Salamander-Villen” mit 64 Eigentumswohnungen weiter.

Ein weiterer Meilenstein sind die Verkaufserfolge bei den Stadtvillen mit Eigentumswohnungen in Kassel. Drei Villen sind fertig und alle 21 Wohnungen verkauft. Weitere Stadtvillen werden zurzeit gebaut und der Verkauf von Denkmalschutz-Immobilien wird mit Hochdruck vorangetrieben – und das nicht nur Kassel, auch in Berlin bietet der Markt gerade jetzt außergewöhnlich gute Chancen.

Besonders gefreut hat uns, dass wir das in uns gesetzte Vertrauen der Anleger bereits zum siebten Mal in Folge mit der Ausschüttung der Genussrechtsrendite im Juli 2011 belohnen konnten.

Unseren Partnern und Anlegern danken wir herzlich, dass sie durch ihr Engagement dazu beigetragen haben, das Jahr 2011 zu einem Erfolgsjahr zu machen. Wir freuen uns darauf, auch die Herausforderungen des kommenden Jahres gemeinsam mit Ihnen zu meistern.

1. Revitalisierung Salamander-Areal, Kornwestheim – Highlights

„In puncto Imagebildung hat das Salamander-Areal also schon jetzt einen Riesenvorteil”, schrieb das Handelsblatt im März 2010. Kurz zuvor hatte die IMMOVATION AG das Industriedenkmal in der Metropolregion Stuttgart gekauft. Mit dieser Einschätzung hat das Handelsblatt ins Schwarze getroffen. Die Revitalisierung ging in 2011 mit großen Schritten voran. Nach der erfolgreichen Planungs- und Abstimmungsphase in 2010 war 2011 das Jahr, in dem viele Mietverträge verlängert und neue namhafte Mieter gewonnen wurden.

März | Land Baden-Württemberg

Das Land Baden-Württemberg unterzeichnet einen Mietvertrag über rund 19.000 m² Fläche auf dem Salamander-Areal. Der Mietvertrag sichert die Ansiedlung des Grundbuch-Zentral-Archivs des Landes für eine Festlaufzeit von mindestens 20 Jahren. Die ersten fertiggestellten Archivräume werden Ende 2011 an das Land übergeben.

August | Gerhard Rösch GmbH

Zwei Monate Probezeit haben den Spezialisten für Bodywear über-zeugt. Seit dem 01.09.2011 bietet die Gerhard Rösch GmbH für mindestens die nächsten fünf Jahre „Die reine Wohlfühlkunst” auf dem Salamander-Areal.

 

 

Oktober | REWE Lebensmittelmarkt

Der REWE Markt ist ein Kern-element des Salamander-Areal Revitalisierungs-planes. Auf ca. 2000 m² finden künftige Bewohner von 70 Mietwohnungen in Haus 9 sowie künftige Käufer der 64 Eigentums-Wohnungen in acht Stadtvillen der IMMOVATION AG alles Wichtige für ihren täglichen Bedarf. Die Mindest-mietdauer beträgt 17 Jahre.

November | Gienger Haustechnik

Stellvertretend für viele weitere Neuvermietungen und Vertrags-Verlängerungen sei an dieser Stelle die Wilhelm Gienger GmbH & Co. KG genannt, die im November einen Vertrag mit einer Festlaufzeit von 5 Jahren mit Verlängerungsoption unterzeichnet hat. Gienger ist eines der führenden Unternehmen der Gebäude- und Umwelttechnik-Branche mit über 250 Mitarbeitern in Kornwestheim. Das Unternehmen gehört zur Gienger-Baden Württemberg-Gruppe mit weiteren 15 Standorten in Baden Württemberg.

Ausblick 2012 | So geht’s weiter…

Schwerpunkt der Salamander-Areal Entwicklung im Jahr 2012 sind zahlreiche Neubauprojekte. Neben den Arbeiten für das Grundbucharchiv und dem Abschluss des Umbaus von Haus 9 zu siebzig Mietwohnungen, beginnt im Frühjahr der Bau von acht Stadtvillen mit 64 Eigentums-Wohnungen. Parallel dazu werden Verhandlungen mit neuen Mietern für die restlichen Gewerbeflächen fortgesetzt.

2. Erfolgsmodell 2011: lukrative Neubau- und Denkmalschutz-Projekte in Kassel

Januar bis Dezember | Gebäude-Ensemble Bosestraße in Kassel

Die Immobilienstrategie der IMMOVATION AG besteht aus zwei Komponenten: Der Kauf nachhaltig vermieteter (Wohn-) Immobilien und der Ankauf komplexer Entwicklungsprojekte, wie z. B. ehemalige denkmalgeschützte Produktions-gebäude oder Kasernenanlagen. Dieser Strategie folgend, wurde Ende Juli 2009 ein Teilgrundstück und ein Gebäude-Ensemble einer ehemaligen Kaserne in Kassel erworben und entwickelt. Jetzt fließen der IMMOVATION AG aus jeder verkauften Eigentumswohnung Einnahmen zu, an denen alle Zeichner der IMMOVATION AG Genussrechte teilhaben.

Die Lage der drei Schönfeld-Villen vereint in idealer Weise Faktoren, nach denen viele Käufer einer Eigentumswohnung suchen. Alle 21 Wohnungen wurden daher bereits vor ihrer Fertigstellung im Oktober 2011 verkauft. Aufgrund der anhaltenden Nach-frage wird zurzeit am gleichen Standort eine weitere Stadtvilla errichtet. Auch in der Villa „Torwache” wurden von sieben Eigentumswohnungen innerhalb kurzer Zeit fünf Wohnungen verkauft. Besonders reizvoll für Investoren sind die Denkmalschutz-Immobilien. Sie profitieren zusätzlich von attraktiven Steuervorteilen. Bereits sechs der zwölf Wohnungen in Haus „König Jerome” wurden seit Oktober verkauft.

November | Baubeginn „Westend-Haus”

Das „Westend-Haus” ist das jüngste Neubauprojekt der IMMOVATION AG. Die Baumaßnahmen haben im November begonnen. Spätestens im ersten Quartal 2013 werden die Wohnungen bezugsfertig sein. Die Stadtvilla entsteht auf einem der letzten freien Grundstücke in einer ruhigen Seitenstraße der zentralen Einkaufsmeile des „Vorderen Westens”, einem der beliebtesten Wohnviertel Kassels.

Die Lage bietet alle Annehmlichkeiten für das Wohnen in der Stadt, daher ist die Nachfrage kurz nach Baubeginn bereits groß. Mit einer Eigentumswohnung in der Stadtvilla „Westend-Haus” erzielen Kapitalanleger lukrative Einnahmen aus steigenden Mieten und Eigennutzer sparen das Geld, das sie für immer höhere Mieten in Zukunft ausgeben müssten.

3. IMMOVATION AG 2011

Juli | Vorstandswechsel: Neustart mit Architekt Achim Westermann

Die IMMOVATION AG ist ein dynamisches Unternehmen und ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Über den Schwerpunkt Wohnimmobilien hinaus richtet die IMMOVATION AG seit dem Vorstandswechsel den Fokus ihrer Aktivitäten verstärkt auf die Revitalisierung komplexer Immobilien, wie z. B. das Salamander-Areal in Kornwestheim. Dass diese Strategie gleichermaßen vorteilhaft für das Unternehmen wie für Kapitalanleger ist, zeigen die Erfolge der letzten Monate.
Für diese erweiterte Strategie steht das neue Vorstandsteam aus dem langjährigen Vorstand Dipl.-Kfm. Lars Bergmann und der neuen Kraft Dipl.-Ing. Achim Westermann.

Juli | Ausschüttung Genussrecht: Zum siebten Mal in Folge!

Die Genussrechte der IMMOVATION AG haben sich als solide Anlage für Investoren erwiesen. Am 31.07.2011 war es wieder soweit: Bereits zum siebten Mal in Folge schüttete die IMMOVATION AG die Rendite ihrer Genussrechte in voller prospektierter Höhe aus. Mit den Genussrechten profitieren Anleger von den Einnahmen und der Sicherheit, die das breit aufgestellte Geschäftsmodell der IMMOVATION AG Unternehmensgruppe bietet. Seit Emissionsbeginn der Genussrechte der 1. Tranche im Jahr 2004 sind für die 1. und 2. Tranche bis zur Jahresmitte 2011 bereits ca. 26,7 Mio. Euro Rendite inklusive Kapital an die Anleger zurück geflossen.

Dezember | 5.000 € für die sinnvolle Freizeitgestaltung der Schüler des Wilhelmsgymnasium in Kassel

„Die Freude war groß“, sagte Dr. Ziegler, Schulleiter des Wilhelmsgymnasiums, als im Mai 2011 das neue Bootshaus fertiggestellt wurde. Ein großer Gemeinschaftsraum bietet Platz für Seminare und im Erdgeschoss hat der Ruderverein des Kasseler Wilhelmsgymnasiums sein Refugium. Schulleiter Dr. Ziegler: „Die Eule ziert aus gutem Grund die Fassade. Sie gilt seit der Antike als Symbol für Wissen und Weisheit. Hier können Kinder Lernen und Freizeit unter pädagogischer Leitung sinnvoll gestalten. Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION AG: „Mit unserer Spende von 5.000 € möchten wir das künftige ehren-amtliche Engagement des Rudervereins unterstützen und damit einen Beitrag zur weiteren positiven Entwicklung der Kinder leisten.”

Tags: , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen