HNA: Drei Spenden für Vereine

Sport und Sponsoring — By on 1. März 2011 12:00

Ambulanter Hospiz- und Palliativ- Beratungsdienst

Eine Herzensangelegenheit waren Lars Bergmann von der Kasseler Immobilienhandelsfirma Immovation die beiden Spenden in Höhe von jeweils 4000 Euro. Einen Scheck überreichte er gemeinsam mit Lars Bergmann an das Kasseler Hospital, einen ambulanten Hospiz- und Palliativ- Beratungsdienst.

Ulrike Janke freute sich sehr über die Spende: „Die Spenden sind für unsere Arbeit enorm wichtig, damit wir unser kostenloses Angebot für Betroffene und Angehörige so erfolgreich weiterführen können wie bislang“, sagte sie. Die beiden Jahre zuvor bedachte die Immobilienfirma, die unter anderem dem Beckett-Flügel wieder zu neuem Glanz verhalf, das Kinderhospiz mit einer Spende, doch die Hilfsbedürftigkeit bei den Hospizen für Erwachsene sei höher, erklärte Lars Bergmann.

Förderkreis Krebsprojekthilfe Kassel

Die anderen 4000 Euro spendete die Firma an den Verein Förderkreis Krebsprojekthilfe Kassel. Vorsitzender Dr. Dieter Fink nahm den Scheck entgegen: „Ich freue mich sehr, dass unserem Verein das Vertrauen geschenkt wird, dass wir etwas Sinnvolles mit dem Geld machen“, sagte er. Ein konkretes Projekt, was mit den 4000 Euro passieren soll, konnte er noch nicht nennen.

Die Spende kam für den Verein sehr überraschend: „Wir haben erst vor einer Woche davon erfahren.“ Besonders diese Spende lag Lars Bergmann am Herzen, in diesem Jahr sei ein Familienangehöriger von ihm an Krebs erkrankt und er damit persönlich betroffen, sagte er zum Schluss. (Quelle: HNA)

Spende: 500 Euro für Wurzelzwerge

Die Kasseler Immovation AG spendet der integrierten Waldkindertagesstätte Wurzelzwerge der GFKS (Gesellschaft für Kinderbetreuung und Schule) 500 Euro. Das Geld wird für den Aufbau einer zusätzlichen Spielebene in der Kita für die Krabbelgruppe benötigt. (Quelle: HNA)

Hier noch ein Nachtrag der Waldkindertagesstätte Wurzelzwerge: Eltern-Projekt | Bau einer Spielhochebene

… Am Samstag, den 18.Juni, war es dann endlich soweit: Die Planung der Spielhochebene stand, das Holz wurde zugeschnitten angeliefert und von morgens 10 Uhr bis abends 22 Uhr wurde kräftig, ausdauernd und motiviert gesägt, gefeilt, gehämmert, gebohrt, montiert und geschraubt bis die Spielhochebene fertig im Raum stand! Montags haben wir Einweihung mit den Kindern und ihren Familien gefeiert. Die Kinder haben ein Dankeschön an ihre Eltern überreicht, durften selbst das Absperrband zerschneiden und erstmals ihre Spielhochebene mit den Fühl- und Erlebniswänden erkunden. Die Neugierde war sehr groß und die Spielmöglich-
keiten sind vielfältig, sodass die Freude lange anhalten wird. Gemeinsam haben wir es geschafft!
Dafür bedanken sich die Kinder ganz herzlich bei allen Spendern! Nur durch ihre finanzielle Unterstüzung hat diese Spielhochebene für sie entstehen können.

Vielen Dank!

Besonderer Dank geht an: GFKS e.V., Kasseler Sparkasse, IMMOVATION AG, Dormann Zahntechnik, Wintershall, Reinhard Strenske, die großen Kindergartenkindern (ihre Müllsammel-Aktion hat uns zu einem HNA-Artikel verholfen), an die Großeltern und vor allem die Eltern der Krabbelgruppe.

Tags:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen